Rothwesten setzt auf Offensivkraft

Kevin Seeger

Korbach. Der TSV Rothwesten tritt am Samstag um 15.30 Uhr imbeim Aufsteiger TSV Korbach an (Stadion auf der Hauer).

Die Situation: 5:0 in Sand, 7:1 gegen Willingen – die Fuldataler haben sich mit den jüngsten beiden Kantersiegen mehr als eindrucksvoll aus der Offensivkrise geschossen. Tabellennachbar Korbach holte bisher alle Punkte zu Hause.

Das Personal: Kevin Seeger hat seine Rotsperre abgesessen. Bei Viktor Schan ist die alte Sprunggelenksverletzung wieder aufgebrochen. Der Innenverteidiger fällt genauso wie Matthias Berthel (Urlaub) und Alexander Schrenke (Knochenabsplitterung am Fuß) aus.

Die Stimme: „Spielt Christoph Osterhold, müssen wir ihn stoppen“, sagt Trainer Gerhard Siewert. (srx) Archivfoto: sdx/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.