Fußball-Verbandsliga: TSV 2:4 in Mengsberg – Baunataler Reserve verliert in Sand

Rothwesten verschläft Start

Half unfreiwillig beim 0:1 mit: Kevin Puzik. Archivfoto: sdx/nh

Kassel. Ohne Punkte kehrten der KSV Baunatal II und der TSV Rothwesten von ihren Auswärtsspielen der Fußball-Verbandsliga zurück. Während die Fuldataler trotzdem nicht mehr in Abstiegsgefahr geraten sollten, wird die Luft für die VW-Städter wieder dünner.

SSV Sand - KSV Baunatal II 4:1 (2:0). „Nach langen Wochen mit guten Leistungen haben wir heute mal wieder schwächer gespielt. Uns fehlte die Aggressivität, um Sand Paroli bieten zu können. Der Gegner hatte mehr Wille und Biss“, lautete das Fazit von Baunatals Trainer Bernd Bilsing. Allerdings führte er auch mildernde Umstände für seine Elf ins Feld: „Ich musste auf fünf Positionen umstellen. Besonders der Ausfall von Felix Schäfer war schmerzhaft.“

Als sich der KSV noch in der Eingewöhnungsphase befand, schlugen die Sander bereits zu. Ein zu kurzes Rückspiel des von der Sonne geblendeten Kevin Puzik erlief SSV-Torjäger Tobias Oliev und traf zum 1:0 (8.). Als die Gäste nach einem Freistoß den Ball nicht wegbekamen, erhöhte Viktor Moskaltschuk auf 2:0 (42.). Steffen Bernhardt verwandelte einen strittigen Strafstoß zum 3:0 (65.) und einen berechtigten nach Foul von Martin Wengerek zum 4:0 (84.). Ebenfalls vom Punkt glückte Antonio Bravo Sanchez der Ehrentreffer für den KSV (90.).

TSV Mengsberg - TSV Rothwesten 4:2 (3:0). Mit einer erschreckend schwachen ersten Hälfte verspielte der TSV Rothwesten beim TSV Mengsberg bereits fast alle Chancen auf ein gutes Ergebnis. Die Gäste kamen nicht in die Zweikämpfe und kassierten gegen die mit langen Bällen operierenden Platzherren nahezu folgerichtig drei Gegentreffer.

Erst nach dem Wechsel bäumte sich Rothwesten auf und kam durch den gerade eingewechselten Igor Losic auf 1:3 heran (49.). Erschwert wurde die Fortsetzung der Aufholjagd durch eine Gelb-Rote Karte gegen Alexander George. Mit dem 4:1 der Mengsberger durch einen Schuss von Mirco Kleinmann, den Kevin Seeger unglücklich abfälschte, war die Partie gelaufen (60.). Nach einem Foul an Andreas Geisler verwandelte Nico Eckhardt den Strafstoß zum 2:4-Endstand (72.). (wba)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.