Melsunger FV baut weiter auf seine Trainer

Rudolph und Beetz bleiben

Timo

Melsungen. Kaum wurden sie in der Winterpause befördert, dürfen sie sich weiter beweisen: Timo Rudolph und Sascha Beetz werden auch kommende Saison den Melsunger FV in der Fußball-Verbandsliga coachen.

„Die Jungs machen eine sehr gute Arbeit. Es war die richtige Entscheidung, ihnen Vertrauen zu schenken“, lobt der Vorsitzende Nils Weigand die beiden Eigengewächse, die seit 25 Jahren im Verein sind. „Wir wollen den Kader zusammen halten und verstärkt mit jungen Spielern aus der Region in der Tabelle Stück für Stück klettern“, gibt Beetz als Marschroute aus.

Ebenfalls treu bleibt Martin Köthe. Der Fußball-Lehrer hatte die Reserve 2013 in die Kreisoberliga geführt, dort sofort etabliert und rangiert mit seinem Team derzeit nach zwei Siegen in Serie auf dem vierten Platz.

Hit der A-Jugend lockt

Am Mittwoch (18.30 Uhr, Freundschaftsinsel) steigt das Spitzenspiel der A-Junioren-Kreisliga und damit ein vorentscheidener Vergleich um den Aufstieg in die Gruppenliga. Gastgeber JSG Melsungen erwartet die JSG Edermünde/Brunslar/Wolfershausen. Beide Teams haben 24 Punkten aus acht Partien geholt, wobei die JSG (49:2) die knapp bessere Tordifferenz (41:6) aufweist. (sbs) Foto: Archiv/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.