Verbandsliga: Oliev trifft dreifach für den SSV

Sand siegt locker 6:1 beim Melsunger FV

Zwei Ex-Schwalmstädter im Laufduell: Sands Steffen Bräutigam (l.) und Tobias Frommann vom Melsunger FV. Foto: Kasiewicz

Melsungen. Das war zu einfach: Mit 1:6 (0:4) unterlagen die Fußballer des Melsunger FV in der Verbandsliga gegen die des SSV Sand.

Dadurch bleibt der SSV mit nun 53 Punkten im Kampf um den Aufstiegs-Relegationsrang hinter dem KSV Hessen II (56) und 1. FC Schwalmstadt, während Melsungen (34) ebenso wie der SVA Bad Hersfeld (30) und der SC Willingen (29) um den Klassenerhalt bangt.

Gegen Sand verteidigte Melsungen im ersten Abschnitt viel zu sorglos. Viktor Moskaltschuk (3.), Steffen Klitsch nach einem Torwartfehler (21.) sowie Tobias Oliev per Doppelpack (31., 37.) sorgten schnell für klare Verhältnisse. Nach der Pause wurden die Hausherren besser. Mehr als der schön herausgespielte Treffer durch Tobias Frommann (51.) wollte aber nicht gelingen.

Es wurde sogar noch bitterer, weil Schiedsrichter Tobias Lecke einen zweifelhaften Strafstoß, den Steffen Bernhardt verwandelte (84.), und einen berechtigten Handelfmeter gab. Diese Chance ließ sich Oliev nicht entgehen und schraubte das Resultat in die Höhe (89.). • MFV: Beetz - Hermansa, Ruppert, Wenderoth, Zimmermann - Heinemann, A. Schmidt, Bajic, Michel - Frommann, Kilian. SSV: Schmeer - Wicke, Garwardt (46. Luckei), Bräutigam, Schäfer - Moskaltschuk, St. Bernhardt (88. Dzaferi), Kaczenski, Knigge - Oliev, Klitsch (60. Wagner). SR: Lecke (Bebra) - Z: 150. Tore: 0:1 Moskaltschuk (3.), 0:2 Klitsch (21.), 0:3 Oliev (31.), 0:4 Oliev (37.), 1:4 Frommann (51.), 1:5 St. Bernhardt (84., FE), 1:6 Oliev (89., HE). (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.