Schnellcheck: Fußball-Verbandsligist Sand feiert 2:0-Heimsieg gegen CSC 03 Kassel

SSV Sand feiert Saisonstart nach Maß

+
Steffen Klitsch dreht jubelnd ab: Der Sander hat soeben das 2:0 für Sand im ersten Heimspiel der neuen Saison gegen den CSC 03 Kassel erzielt. 

Sand. Der SSV Sand ist mit einem 2:0-Erfolg über den CSC 03 Kassel in die neue Saison der Fußball-Verbandsliga Nord gestartet. In einem Schnellcheck beantworten wir die wichtigsten Fragen.

Wie war der erste Auftritt des Vizemeisters der Vorsaison?

!Sand knüpfte fast nahtlos an die in der letztjährigen Saison gezeigten Leistungen an. Von Beginn an hellwach und druckvoll in der Vorwärtsbewegung.

Sorgte Trainer Peter Wefringhaus wie im Hessenpokal für Überraschungen in der Startelf?

! Ja, schon. Die eigentlich immer gesetzten Brüder Steffen und Simon Bernhardt blieben auf der Auswechselbank. Steffen kam in der 65. Minute für Jan-Philipp Schmidt auf das Feld, Simon löste fünf Minuten vor Schluss Daniel Wagner ab.

War der Sander Sieg verdient?

!Daran gab es keinen Zweifel. Gästetrainer Lothar Alexi bescheinigte seiner Mannschaft keine Durchschlagskraft in der Offensive und erkannte die Überlegenheit der Platzherren an.

Wann fielen die Tore auf der Sander Höhe?

! Der Führungstreffer durch Steffen Bräutigam, resultierend aus einem Handelfmeter, fiel auch Sicht der Hausherren zu einem günstigen Zeitpunkt, nämlich vier Minuten vor dem Pausenpfiff. Das 2:0 besorgte Steffen Klitsch in der 75. Spielminute. Der Angreifer traf nach einem Zusammenspiel über Daniel Wagner und Tobias Oliev.

Gab es im ersten Spiel Besonderheiten?

!Eigentlich nicht, sieht man einmal von den vielen unnötigen Ballverlusten der Sander in der Vorwärtsbewegung ab. Zudem leistete sich die Defensive einige Kapriolen, die der Gegner zum Glück nicht zu seinen Gunsten nutzen konnte.

Wo haperte es noch beim Gastgeber?

! Die hinreichend bekannte Sander Achillesferse ist das Liegenlassen von hochkarätigen Chancen, wobei dabei der beste Gästespieler, Torwart Tobias Klöppner, im besonderen Blickpunkt stand. Mit jeweils einer Glanztat ließ er Jan-Philipp Schmidt (3., 11., 30.), Tobias Oliev (11.) oder Daniel Wagner (36.) schier verzweifeln.

Gab es noch weitere Aufreger?

!Ja, noch zwei. Einmal hätte es nach Foul an Kouay durchaus für die Gäste einen Strafstoß geben können, zum anderen gab es für 03-Spieler Igor Radisavljevic (85.) nach einem rüden Ellenbogencheck gegen Florian Amert die Gelb-Rote Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.