Verbandsliga: Wefringhaus-Elf hat gute Erinnerungen an den KSV Baunatal II

SSV Sand will zurück in die Erfolgsspur

Trifft auf seinen Ex-Verein: Steffen Klitsch (Mitte) gastiert mit dem SSV Sand beim KSV Baunatal II. Foto:  Hofmeister

Sand. Vier Tage nach der hohen Niederlage in Schwalmstadt muss Fußball-Verbandsligist SSV Sand erneut auswärts antreten. Im Derby am Sonntag (15 Uhr) beim KSV Baunatal II wollen die Spieler aus dem Bad Emstaler Ortsteil wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Die Erinnerungen an die Spiele der Vorsaison sind positiv. Die Partie in Baunatal wurde mit 2:0, das Heimspiel mit 4:1 gewonnen.

Für die Zuschauer könnte es nicht nur wegen der örtlichen Nähe beider Vereine reizvoll sein, denn die bisherigen Spiele des SSV verliefen jeweils sehr torreich. Vor dem 0:4 in Schwalmstadt gab es zum Auftakt im Derby beim Neuling Schauenburg einen 6:0-Kantersieg und der Heimauftakt gegen Weidenhausen endete mit einem 3:3-Remis.

Christian Guthof verletzt

SSV-Trainer Peter Wefringhaus, der als Spieler auch das Trikot des KSV trug, hofft dabei auf die Rückkehr des am Mittwoch schmerzlich vermissten Torjägers Tobias Oliev. Wahrscheinlich ausfallen wird Mittelfeldspieler Christian Guthof. Der Pechvogel der vergangenen Spielzeiten schied in Schwalmstadt nach einem Zusammenprall mit seinem Mannschaftskameraden Robert Garwardt verletzt aus, was aus Sicht der Gäste beim Stand von 0:1 ein Knackpunkt des Spiels war. Baunatals Reserve geht nach dem überraschenden 3:0-Erfolg bei Lehnerz II gestärkt in die Partie, nachdem das erste Spiel zu Hause gegen Steinbach knapp mit 1:2 verloren ging. Dabei ragten besonders Sefa Cetinkaya und Serkan Aktemür heraus. Mit dem Hessenliga erfahrenen Co-Trainer Martin Wengerek hat die junge Mannschaft zudem eine wertvolle Stütze im Mittelfeld. Für SSV-Neuzugang Steffen Klitsch gibt es am Baunsberg ein Wiedersehen mit seinen alten Kameraden, denn der Angreifer pendelte in den vergangenen beiden Spielzeiten zwischen der Regionalliga- und der Verbandsligaelf des KSV. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.