Verbandsligist spielt am Samstag zu Hause gegen einen Aufsteiger

Sand zum Auftakt gegen Ehrenberg

Tobias Oliev stürmt mit dem Ball nach vorne. Foto: Michl

Sand – Mario Deppe verspürt eine große Vorfreude auf den Saisonstart des SSV Sand in der Fußball-Verbandsliga Nord.

„Ich bin gespannt und freue mich auf den Ligabeginn am Samstag, denn ich erwarte mit Aufsteiger SV Ehrenberg einen Gegner, der uns vor Herausforderungen stellen wird“, sagt der SSV-Trainer. Anpfiff der ersten Partie 2019/20 ist um 16 Uhr.

Die Startaufstellung bereitet Deppe ein wenig Kopfzerbrechen. Die Gastgeber müssen gleich auf vier wichtige Spieler verzichten. Nicolai Lorenzoni zog sich einen Handbruch zu, Pascal Itter laboriert an einem Bänderriss und Daniel Wagner klagt über Schmerzen im Bereich der Patatellasehne. Marcel Grosse befinde sich zwar schon wieder im Aufbautraining, wird aber auch nur unter den Zuschauern weilen.

Tobias Oliev und Steffen Bernhardt haben die letzten Trainingseinheiten nicht mitgemacht, beide weilten im Urlaub und sind erst seit gestern wieder in Bad Emstal.

Ob die beiden von Beginn an dabei sind, erscheint fraglich. „Tobi und Steffen sind sehr wichtig für uns, aber ob ich ihnen den Vorzug geben werde vor den Spielern, die zuletzt hart trainiert haben?“

Morgen Nachmittag wird sich zeigen, wen Deppe gegen den Neuling aus dem Fuldaer Raum von Beginn an ins Rennen schicken wird. Ehrenberg mit seinen 2535 Einwohnern, ist für Sand ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Da aber Mario Deppe ganz sicher gut vernetzt ist, wird er bestimmt seine Quellen anzapfen. „Es gehört aber nicht zu unseren Stärken, uns nach dem Gegner zu richten. Daher ist das auch nicht schlimm, wenn man nicht so viel weiß“, gewinnt Deppe der Situation eher etwas Positives ab. „Wir müssen auf uns schauen und unsere Leistung abrufen. Dann glaube ich schon, dass wir einen guten Saisonstart hinlegen werden.“

Seine Mannschaft dürfe sich nur nicht unter Druck setzen, wenn es nicht sofort läuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.