Verbandsliga: Aufsteiger bleibt ohne Torschuss und verliert 0:3 beim Hünfelder SV

SG Schauenburg chancenlos

Daniel

Hünfeld. Die Verbandsliga-Fußballer der SG Schauenburg kassierten beim Hünfelder SV eine 0:3 (0:1)-Niederlage. Die Gäste kamen dabei nicht zu einer einzigen Torchance.

„Das war ein verdienter Sieg für Hünfeld. Wir haben zwar versucht mitzuspielen, konnten uns aber keine Torchance erarbeiten“, sagte der Schauenburger Vorsitzende Heinz Mähl. Der HSV begann stark und ebnete früh den Weg zum Sieg. Linksverteidiger Ferhat Yildiz, der über die gesamte Partie viele Akzente setzte, tankte sich bis auf die Grundlinie durch und brachte den Ball in die Mitte, wo Christoph Neidhardt nur noch den Fuß hinhalten musste (3.). Die frühe Führung brachte den Gastgebern noch mehr Sicherheit. Der HSV dominierte den Vorletzten in allen Bereichen und erspielte sich Chancen beinahe im Minutentakt: Den Kopfball des wiedergenesenen Robert Simon parierte Daniel Hischmöller (19.), Kevin Krieger und Niclas Rehm scheiterten aus aussichtsreicher Position (30.) und Sebastian Gensler köpfte aus kurzer Distanz daneben (37.). Zudem fehlte Neidhardt die Effizienz.

In der zweiten Halbzeit ließ der HSV die Zügel etwas schleifen, verlor aber in keiner Phase an Souveränität. Schließlich brachten die Osthessen den Ball auch wieder über die Linie: Außenverteidiger Sebastian Alles erzielte in der 61. Minute das überfällige 2:0, nachdem Rehm zuvor am Lattenkreuz gescheitert war.

Schauenburg versuchte zwar alles und beeindruckte mit guter Moral, hatte gegen die stark aufgelegten Hünfelder aber nicht die erforderlichen Mittel. Kurz vor dem Ende belohnte sich Alles dann mit seinem zweiten Treffer (86.) für ein starkes Spiel und sorgte mit einem Schlenzer dafür, dass das Ergebnis zumindest teilweise die Hünfelder Dominanz widerspiegelt. (zgk) Foto: Schmidt/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.