Gegen SG Bad Soden

Schauenburg kassiert herbe 2:6-Niederlage

+
Eren Toksoy

Schauenburg. „Das war unsere schlechteste Halbzeit der Saison”, sagte Jurek Förster, Trainer von Fußball-Verbandsligist SG Schauenburg, nach dem 2:6 (0:6) gegen Mitaufsteiger SG Bad Soden.

„Wir standen zu weit weg von unseren Gegnern, kamen nicht in die Zweikämpfe und haben bei den Gegentoren mitgeholfen“, sagte Förster.

Der Schauenburger Trainer meinte wohl vor allem das dritte und vierte Tor der Osthessen durch Halil Kutlu. Das Sodener 3:0 entwickelte sich nach einem Einwurf der Gastgeber, beim 4:0 für die Gäste eilte Daniel Hischemöller nach einem langen Ball von seinem Torwartkollegen auf der Gegenseite aus dem Strafraum und musste – um eine Rote Karte zu vermeiden – die Hände wegziehen. Kutlu bereitete auch das 2:0 (16.) und das 5:0 (38.) vor. Den Torreigen hatte Taner Harmancioglu (10.) eröffnet, Andrzej Zuchowski markierte das 6:0 (42.).

Für Schauenburger Lichtblicke sorgten jeweils mit Torpremieren Eren Toksoy (60.) und A-Junior Timo Lachmann (80.). Auch A-Junior Jan Niklas Steinmetz überzeugte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.