2:1 – Rothwesten kassiert im Verbandsliga-Derby nach eigenem Ausgleich entscheidendes Gegentor

CSC 03 schlägt schnell zurück

Mir Körpereinsatz: Vor allem nach dem Wechsel hatten die Verteidiger des CSC 03 wie hier Tim Metzner (links) viel Mühe mit

Kassel. Nach einer guten Stunde schienen der TSV Rothwesten endlich in der Partie beim CSC 03 Kassel angekommen, doch wenig später waren sie auch schon wieder draußen. Kassel holt zweiten Dreier.

60 Minuten lang war der TSV kaum einmal ernsthaft vor dem Tor der Gastgeber aufgekreuzt. Stattdessen lagen die Gäste seit der 2. Minute im Hintertreffen. Einen Freistoß von Gianluca Maresca hatte der aufgerückte Verteidiger Tim Metzner zum 1:0 eingeköpft. Möglicherweise mithilfe der tiefstehenden Sonne, von der sich die Rothwestener Abwehr blenden ließ. Auf diese Gefahr hingewiesen hatte Trainer Gerhard Siewert schon vor der Partie, doch die 03er gewannen die Platzwahl und spielten zunächst mit der Sonne im Rücken.

Doch daran allein lag es nicht, dass der CSC 03 das klar bessere Team war. Die Rothosen ließen den Ball häufig flott durch ihre Reihen laufen und präsentierten sich auch gedanklich schneller als die Fuldataler. Ein Kopfballaufsetzer von Igor Radisavljevic landete an der Latte, ein Schuss von Christian Käthner am Pfosten. Bei einer weiteren guten Möglichkeit für die 03er rettete TSV-Schlussmann Christoph Herbst glänzend.

Nach dem Wechsel besannen sich die Rothwestener und setzten die Platzherren endlich etwas mehr unter Druck. Gerhard Siewert hatte die Elf auch ohne Wechsel kräftig umgekrempelt. Nach einem Solo bediente Igor Losic Mirko Müller, und dieser traf zum 1:1 (64.). Doch die Freude währte nicht lange. Als der TSV zu offen stand, zog David Simoneit auf rechts davon, und dessen Hereingabe brachte Michael Dawid zum 2:1-Siegtreffer im Rothwestener Kasten unter (64.).

Die Gäste drückten danach auf den Ausgleich, waren mehrmals nah dran, gingen aber schließlich leer aus.

„Wir mussten vor der Pause den Sack zumachen. In der zweiten Hälfte kamen wir nicht mehr ins Spiel. Da hat uns die Ruhe gefehlt. Vielleicht haben wir auch in unserer dominanten ersten Halbzeit zu hohen körperlichen Aufwand betrieben“, urteilte 03er-Trainer Lothar Alexi. Sein Kontrahent haderte mit dem schnellen Gegentreffer nach dem Ausgleich seiner Elf. „Das darf nicht passieren. Wenn wir das 1:1 erst einmal halten, kann alles passieren. Irgendwann hätte auch 03 wieder kommen müssen“, sagte Gerhard Siewert. Und noch etwas schmerzte ihn: „Im Trainerduell gegen Lothar habe ich eine ganz schlechte Bilanz.“

CSC 03: Bartuli - Metzner, Frerking (71. Iksal), Steinhauer, Maresca - Kuhn, Käthner - Simoneit, Dawid, Pape (82. Mand) - Radisavljevic

Rothwesten: Herbst - Dziabas, Seeger, Trabner, Igel - Siewert (73. Schan), Reuter - Demaj (80. Uffelmann), Müller, Losic - Noja (60. Al Omari)

SR: Rafalski (Besse) - Z: 130

Tore: 1:0 Metzner (2.), 1:1 Müller (64.), 2:1 Dawid (67.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.