Fußball-Verbandsliga: 1:6-Niederlage gegen Neuhof

Schlappe für Baunatal gegen Neuhof

Nahkampfsituation: Baunatals Andreas Bürger (rechts) im Zweikampf mit Neuhofs Marko Curic. Foto: Schachtschneider

Baunatal. Fußball-Verbandsligist Eintracht Baunatal musste sich einem stark aufspielenden SV Neuhof mit 1:6 (0:1) geschlagen geben und fällt auf Rang zehn zurück.

„Nach dem zweiten Gegentreffer war das Spiel eigentlich gelaufen. Wir haben unsere Chancen nicht gut genutzt“, sagte Baunatals Abteilungsleiter Stefan Morawek nach dem Spiel: „Bei Neuhof hat natürlich heute alles gepasst.“ Schon früh gingen die Gäste aus Neuhof durch ihren Spielertrainer Radek Görner in Führung. Dieser nutzte einen Befreiungsschlag aus der Neuhofer Hälfte und traf aus zwölf Metern. Danach kam dann auch Baunatal besser in die Partei und hatte einige gute Torchancen. Maximillian Norwig tauchte in der 10. Minute allein vor SVN-Torwart Dogus Albayrak auf, konnte diesen aber nicht überwinden. Auch Niels Willer scheiterte später am stark agierenden Neuhöfer Keeper.

Nach dem Seitenwechsel konnte Neuhof das Ergebnis dann schnell in die Höhe schrauben. In der 50. Spielminute köpfte Adam Agovic nach einer Ecke den Ball ins Tor.

Nur sechs Minuten später war wieder Görner zur Stelle. Nach einem Querschläger in der Baunataler Abwehr nutzte der Spielertrainer die Chance zum 3:0. Ab der 72. Spielminute ging es dann Schlag auf Schlag. Baunatal bekam nach dem 0:4 von Marko Curic den Ball nach dem Anstoß nicht aus der eigenen Hälfte und kassierte umgehend den nächsten Treffer von Mateo Duvnjak.

Gleiche Situation nach dem erneuten Anstoß, wiederum sagte Duvnjak Danke. Den Baunatalern gelang noch ein Treffer durch Andreas Bürger. Er überwand nach einer Flanke Dogus Albayrak per Kopf. (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.