Verbandsliga: Sander Doppelspieltag– Erst in Rothwesten, dann gegen Baunatal II

Schlechte Erinnerungen

So soll es heute auch sein: In der vergangenen Saison konnte der Sander Tobias Oliev den Rothwestens Torwart Christoph Herbst überlisten. Darauf hofft der SSV. Das Hinspiel dieser Saison verloren die Sander hingegen mit 0:5. Foto: zih

Sand. Von einem geruhsamen Osterwochenende können Sands Trainer Peter Wefringhaus und seine Spieler nur träumen. Vielmehr wartet auf sie in der Fußball-Verbandsliga am Karsamstag und Ostermontag ein Doppelspieltag, mit zwei Gegnern, an die der SSV keine guten Erinnerungen an.

Am Samstag, 15.30 Uhr, gilt es für die Sander, ein ganz dickes Brett zu bohren. Denn da geben sie beim Fünftplatzierten TSV Rothwesten ihre Visitenkarte ab und an den haben sie schlechte Erinnerungen. In der Vorrunde verloren sie auf der heimischen Höhe durch die Tore von Andreas Geisler (3), Nikolaj Eckhardt und Maximilian Werner mit 0:5.

Auch wenn Peter Wefringhaus vor Optimismus strotzt, so ist seine Elf dennoch nur Außenseiter. Die Hausherren könnten mit einem Sieg auf den Relegationsplatz nach oben klettern und legten zuletzt nicht nur einen tollen Lauf hin: Dieses Jahr verloren sie noch kein Spiel. Außerdem: Rothwesten hat mit 57 Toren die treffsicherste Angriffsformation der Liga und stellt mit Andreas Geisler (23) auch die Nummer eins der Torjägerliste. Und mit Maximilian Werner (10) und Nikolaj Eckhardt (7) haben sie zwei weitere Vollstreckerasse in ihren Reihen.

Montagsspiel

Die Heimaufgabe der Sander am Ostermontag, 15 Uhr, scheint da schon erheblich leichter. Denn da läuft auf der Sander Höhe mit dem KSV Baunatal II der Tabellenvorletzte auf, gegen den es in der Vorrunde aber nur durch die Last-Minute-Tore von Tobias Oliev (83.) und Jonas Kaczenski (87.) zu einem 2:2 reichte. Auf die leichte Schulter darf der SSV die Hessenligareserve von Coach Mika Shikh Shihni also auf gar keinen Fall nehmen.

Personell plagen Peter Wefringhaus nach derzeitigem Stand keine Sorgen. Mit Ausnahme der immer noch verletzten Christian Kellermann und Marcel Wippel kann er auf seinen zuletzt gegen Lehnerz II (3:0) erfolgreichen Kader bauen und vertrauen. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.