1. FC Schwalmstadt spielt nach 1:0 nur 2:3 gegen Willingen

+
Leon Lindenthal

Ziegenhain. Trotz einer überlegenen zweiten Halbzeit sowie dem Anschlusstor von Andre Karl in der 77. Minute musste sich der Schwälmer Fußball-Verbandsligist dem SC Willingen mit 2:3 (1:3) geschlagen geben.

Die Aufholjagd des 1. FC Schwalmstadt blieb unvollendet. Der Gast verdiente sich den Auswärtssieg, indem er in der ersten Hälfte das frühe Fürhungstor der Gastgeber (4.) durch Leon Lindenthal umgehend wegsteckte und mit dem Wind im Rücken entschlossen die Initiative übernahm. Der Lohn: der Ausgleich durch einen raffinierten Heber ins lange Eck von Jan Albers (14.) nach schönem Pass von Raphael Mütze.

Mit einem Doppelschlag in der 35. bzw. 37. Minute stellten dann Florian Heine und Eric Kroll gegen eine unsichere FCS-Deckung die Weichen auf Sieg. Allerdings wäre das „Unternehmen“, diesen Vorsprung nach dem Wechsel nur noch zu verwalten, fast schief gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.