Lindenthal und Preuß treffen gegen Hünfeld

Schwalmstadt siegt ganz überlegen 2:1

+
Jubel in gelb und blau: Leon Lindenthal (von links), Sefa Cetinkaya, Ricardo Seck (verdeckt) und Peter Liebermann siegten mit Schwalmstadt 2:1 gegen Hünfeld.

Treysa. Eiskalt war's, kaum Zuschauer kamen - aber der 1. FC Schwalmstadt hat eine gute Vorstellung geboten. 2:1 (1:0) gewann das junge Team von Trainer Hans Schweigert in der Fußball-Verbandsliga gegen den Hünfelder SV.

„Das sah gut aus. Ich bin absolut zufrieden, wie sich die Jungs präsentiert haben“, lobte Schweigert seine Mannschaft. Vom Anpfiff weg gab der FCS in Treysa auf Kunstrasen den Ton an. Vor allem Jan Henrik Wolf und mit Abstrichen Sefa Setinkaya setzten immer wieder Akzente. Manko: es fiel lange kein Tor.

So konnten sich die Schwälmer bei Ferhat Yildiz bedanken, dass sie mit einem Vorsprung in die Pause gehen durften. Denn der 20-Jährige leistete sich einen Aussetzer, den FCS-Angreifer Leon Lindenthal zum 1:0 nutzte (41.). Mit einem wuchtigen Kopfball nach einer starken Ecke von Matthias Lutz erhöhte Steven Preuß auf 2:0 (48.). Anschließend mussten die Blau-Gelben aber noch etwas Zittern, weil sie den dritten Treffer liegen ließen. Christoph Neidhardt verkürzte für den HSV (82.), der insgesamt verdient verlor, während sich die Schwälmer durch den zweiten Sieg nach der Winterpause in der Tabelle vorn festbeißen. 

FCS: Nikocevic - R. Seck, Lerch, F. Seck, Trümner (46. Kutzner) - Lutz, Preuß, Liebermann - Wolf (89. Huber), Cetinkaya - Lindenthal (84. Omerovic). HSV: Gutberlet - Helmke, Lekaj, Trabert (80. Klüber), Yildiz - Rehm, Belaarbi (46. Krenzer), Wahl, Krieger - Neidhardt, Simon. 

SR: Bauer (Fritzlar). Z: 80. 

Tore: 1:0 Lindenthal (41.), 2:0 Preuß (48.), 2:1 Neidhardt (82.). (sbs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.