Verbandsliga: Schwalmstadts Gegner SCW hat sich mit Heine und Kodra verstärkt

Schweigert ist Top-Bilanz egal

Serkan

Willingen. Hans Schweigert will sich nicht blenden lassen: Neun Siege in elf Duellen seit 2003 bei 30:9 Toren und aktuell 39 Punkte (1. FC Schwalmstadt) gegen 14 (SC Willingen) - da scheint ein Auswärtssieg der Schwälmer in der Fußball-Verbandsliga heute im Upland (19.30 Uhr) Pflicht zu sein.

„Für mich ist die tolle Bilanz gegen Willingen kein Thema. Wir haben uns schon im Hinspiel sehr schwer getan“, erklärt der erfahrene Coach. Am 19. September lag der FCS trotz Toren der Brüder Ricardo und Fabian Seck bis zur 85. Minute mit 2:3 in Ziegenhain zurück, ehe der eingewechselte Leon Lindenthal und Kapitän Steven Preuß den Spieß in letzter Sekunde zum 4:3 umdrehten.

Jetzt ist Willingen zudem stärker einzuschätzen. Das Lazarett lichtet sich langsam. Stürmer Daniel Butterweck (nach Bänderriss) und Verteidiger Tobias Schumann (war am Sprunggelenk verletzt) sind fit. Einzig die Brüder Max (Kreuzbandriss) und Philipp Ullbrich (Bänderanriss) müssen passen.

Zudem hat das Team von Trainer Uwe Schäfer in der Winterpause personell nachgelegt. Florian Heine kam mit der Empfehlung von 90 Treffen in 116 Spielen von Gruppenligist TSV Altenlotheim. „Das ist ein sehr, sehr guter Spieler, der keine Anpassungsprobleme haben dürfte“, lobt Schweigert den 27-Jährigen. Mit Visar Kodra (TSV Ersen, Kreisoberliga Hofgeismar) wurde in Willlingen ein zweiter Gruppenliga-erprobter Akteur verpflichtet, um die Klasse noch zu halten.

Ein Vorteil für den FCS ist, dass der Tabellendritte dreimal nach der Winterpause gespielt hat. Der SCW war 2016 noch nicht im Einsatz, hat mit 17 die wenigsten Partien aller Mannschaften bestritten. „Ich erwarte Willingen gegen uns offensiv. Wir müssen also kämpferisch und läuferisch einen Zahn zulegen“, macht Schweigert deutlich. Der Trainer kann auf dem gleichen Kader wie beim 1:2 gegen Rothwesten zurück greifen. Hinzu kommt Serkan Erdem, der einen Härtetest über 90 Minuten in der Reserve erfolgreich bestand. (sbs) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.