Acht Zugänge präsentierte der Fußballverbandsligist

Sebastian Luckei kehrt zum SSV Sand zurück

+
Die Neuen in Sand: Co-Trainer Alexander Sommer und Trainer Peter Wefringhaus präseniterten (von links) die Neuzugänge Martin Nordmann, Lukas Knigge,Florian Peter, Steffen Bräutigam,, Sebastian Luckei, Steffen Klitsch und Salko Dzaferi. Es fehlt Daniel Wagner.

Sand. Sebastian Luckei wird in der nächsten Saison wieder das Trikot von des Fußball-Verbandsligisten SSV Sand tragen. Er ist kein Unbekannter beim SSV, spielte er doch bis zu seinem Wechsel vor zehn Jahren in seinem Heimatort Sand.

Luckei war einer von acht Neuzugängen die der SSV am Samstagnachmittag seinen Fans vorstellte. Kapitän und Co-Trainer Alexander Sommer präsentierte zusammen mit Christian Kellermann die insgesamt acht Neuen, die in der am 2. August beginnenden Saison für den SSV spielen werden. Einer der Neuzugänge fehlte freilich bei er Vorstellung. Daniel Wagner, der vom Verbandsligisten SV Eschwege kommt, musste sich am Vortag einer Leistenoperation unterziehen und wird deshalb etwas später zum Kader stoßen.

Neben Luckei sind drei weitere Zugänge sind auf der Sander Höhe keine Unbekannten: Die Eigengwächse Salko Dzaferi, Martin Nordmann und Florian Peter aus der eigenen A-Jugend, die Kreismeister wurde und in die Gruppenliga aufstieg.

Außerdem stoßen Lukas Knigge (SG Neuental/Jesberg, Gruppenliga), Steffen Klitsch (KSV Baunatal, fünf Einsätze in der Regionalliga, sonst in der Verbandsliga) und Steffen Bräutigam (1. FC Schwalmstadt, Hessenliga) zum SSV

Trainer Peter Wefringhaus: „Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um gezielt gerade diese Spieler zu holen. Sie passen menschlich zu uns und verbessern uns in der Breite und Qualität.“ Außerdem bringe jeder von ihnen auch eine gute Trainingsmentalität mit.

Der SSV-Coach, der den SV Hünfeld und SV Eschwege auf den Liga-Favoritenschild hebt, blickt der neuen Herausforderung optimistisch entgegen. „Wir haben schon das Potenzial, um oben mitmischen zu können. Wenn alle Spieler die Erwartungen erfüllen, sind wir dabei. Wenn nicht, sehen wir dumm aus.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.