Verbandsliga: 1. FC Schwalmstadt siegt in Unterzahl in Lehnerz

Seck-Brüder treffsicher

Der Kapitän in Aktion: Schwalmstadts Peter Liebermann, hier gegen den Mengsberger David Fitzke (l.) am Ball. Foto: Kasiewicz

Lehnerz. Und sie können doch gegen Osthessen siegen: Nachdem die Fußballer des 1. FC Schwalmstadt in den Spitzenspielen gegen Bad Soden und Steinbach verloren, gewann das Team von Trainer Hans Schweigert beim TSV Lehnerz II mit 3:0 (1:0).

Das ist umso bemerkenswerter, weil der FCS mit einer Rumpfelf antrat. Neben dem verletzten Spielführer Steven Preuß hatten Jan-Philipp Trümner und Kevin Kutzner wegen muskulären Problemen passen müssen. Für Preuß trug Rechtsverteidiger Peter Liebermann die Kapitänsbinde und war Teil einer defensiv stabilen Einheit gegen die die Gastgeber keine Ideen entwickelten.

Schwalmstadt machte nach Balleroberungen das Spiel stets schnell und konterte gefährlich. Dennoch musste eine Standardsituation für die Führung herhalten. Sefa Cetinkaya fand mit einer Ecke Innenverteidiger Fabian Seck, der das Leder aus fünf Metern einnickte (29.).

Kurz vor der Pause folgte ein Nackenschlag für den FCS: Nach seinem zweiten Foulspiel kassierte Andre Meier die Gelb-Rote Karte (44.). Statt im 4:4:1:1-System gingen es die Schweigert-Schützlinge nun noch etwas defensiver an. Und jubelten kurz darauf, weil Cetinkaya einen zweiten Ball volley nach einer abgewehrten Flanke von Matthias Lutz verwertete (48.). Den Schlusspunkt setzte Ricardo Seck nach Vorarbeit von Lutz (70.). „Wir waren sehr effizient und haben eine gute Reaktion auf die beiden Niederlagen gezeigt“, sagte der Torschütze zum 3:0. • FCS: Nikocevic - Liebermann, Lerch, F. Seck, Lutz - R. Seck, Huber (80. Gerstung), Meier, Cetinkaya - Wolf - Erdem. SR: Ide (Frielendorf). Z: 120. Tore: 0:1 Fabian Seck (29.), 0:2 Sefa Cetinkaya (48.), 0:3 Ricardo Seck (70.). (sbs)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.