Fußball-Verbandsliga: Gast in Sand ist am Sonntag, 16 Uhr, der SVA Bad Hersfeld

Sommer fordert den Sieg

Gute Erinnerung: Tobias Oliev erzielte in der vergangenen Saison gegen den SVA den Treffer zum 1:0-Sieg. Auch diesmal braucht Sand einen Sieg. Das Spiel beginnt am Sonntag erst um 16 Uhr. Foto: zih

Sand. In der Heimpartie der Fußball-Verbandsliga geht es für den SSV Sand am Sonntag, 16 Uhr, gegen den SVA Bad Hersfeld um viel. Mit einem Sieg könnten sich die Sander Richtung obere Tabellenhälfte orientieren, bei einer Niederlage droht dagegen die Abstiegszone wieder bedrohlich nahe zu kommen. Sie ist derzeit nur fünf Punkte entfernt. Aber auch die Lullusstädter von Coach Frank Ullrich sind zum Erfolg verdammt. Drei Ränge hinter Sand als Zwölfter sind sie schon in der Abstiegszone angekommen.

Dieser Konstellation geschuldet sieht SSV-Co-Trainer und Mannschaftskapitän Alexander Sommer – Chefcoach Peter Wefringhaus weilt in Urlaub – seine Elf keineswegs in der Favoritenrolle. „Die Bad Hersfelder werden alles versuchen, um uns das Leben ganz schwer zu machen und ihr Glück aus einer verstärkten Defensive heraus mit schnellen Kontern suchen. Diese Spielweise hat uns zuletzt ja schon vor einige Probleme gestellt. Aber wir aber daraus unsere Lehren gezogen.“

Sommer weiß, dass es wieder einer geschlossenen SSV-Mannschaftsleistung bedarf, um das gesteckte Ziel, drei Punkte zu holen, in die Tat umzusetzen. So wie im vergangenen Jahr. Da wurde im Vorfeld des Spiels gegen den SVA nur über die Höhe des SSV-Sieges diskutiert. Am Ende war man froh, dass Tobias Oliev einmal traf und es zum 1:0 reichte. In Hersfeld hatten Sommer und Co. im Rückspiel dann aber klar mit 3:0 die Nase vorne.

Von einer Favoritenrolle seiner Elf will Alexander Sommer nichts wissen. „Da auch die Bad Hersfelder unter Druck stehen, erwarte ich einen auf Augenhöhe geführten intensiven Schlagabtausch, den wir aber nach der unglücklichen und völlig unnötigen 1:2-Niederlage am vergangenen Wochenende bei der KSV Hessen-Zweiten diesmal zu unseren Gunsten entscheiden werden. Wir wollen Schritt für Schritt wieder zurück in die Erfolgsspur.“ Bis auf die Dauerverletzten Christian Kellermann und Marcel Wippel stehen alle weiteren SSV-Spieler zum Einsatz bereit. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.