Fußball-Verbandsliga: Rothwesten holt Punkt – Unnötige Heimpleite für OSC II

Späte Niederlage für Junglöwen

Kassel. In der Fußball-Verbandsliga ging Vellmar II ebenso leer aus wie der KSV Hessen II. Für Rothwesten sprang ein Punkt heraus.

OSC Vellmar U 23 - SSV Sand 0:2 (0:1). Eine laut Trainer Rainer Rethemeier „völlig unnötige Niederlage“ kassierte der OSC beim 0:2 (0:1) zu Hause gegen Sand. Nachdem Jubin Ansari, Lukas Illian und Justin Schumann jeweils in aussichtsreicher Position die Führung des OSC verpasst hatten, verwertete Tobias Oliev (45.) die erste Chance der Gäste. Nach dem Wechsel steigerten sich die Sander und kamen durch eine schöne Einzelleistung von Viktor Moskaltchuk zum 2:0 (64.). Als die Partie danach etwas hektischer wurde, sahen Vellmars André Schnell wegen Spielerbeleidigung (66.) sowie Serdar Bayrak vom SSV wegen eines groben Fouls an Illian (68.) die Rote Karte. In der Schlussphase fehlte abermals Ansari und Jungho Ahn das Glück beim Abschluss.

SV Weidenhausen - KSV Hessen Kassel U 23 2:1 (0:1). Bis in die Schlussviertelstunde hinein durfte der KSV Hessen auf drei Punkte hoffen. Dann erwiesen sich die Gastgeber als etwas glücklichere Mannschaft und gewannen 2:1 (0:1).

Junglöwen-Trainer Domenico Maresca hatte den Schuldigen im Schiedsrichter ausgemacht. „Seine fragwürdigen Entscheidungen haben uns auf die Verliererstraße gebracht“, sagte er speziell in Bezug auf einen Elfmeter, den Sören Gonnermann zum Ausgleich verwandelte (65.). Lange hatte der KSV durch Mergim Hajzeraj (23.) nach Pass von Mohammed Gülsen geführt. Knapp verpassten Murat Osmanoglu und Tobias Bredow das 2:0. Nach einer Ecke wurden die Gäste ausgekontert. Martin Silbermann entschied die Partie (82.).

TSV Rothwesten - FSV Dörnberg 0:0. 90 Minuten lang spielte der TSV auf das gegnerische Tor, brachte den Ball aber nicht im Netz unter. Die Dörnberger taten fast nichts für die Offensive und brachten nur ein harmloses Schüsschen aufs Tor. Obwohl TSV-Trainer Patrick Klein bereits zur Pause nicht nur für den angeschlagenen Ullrich Siewert neue Kräfte brachte, hatte seine Elf im Geduldsspiel keinen Erfolg. (wba)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.