Verbandsliga: Spiel gegen Schauenburg für Melsunger FV ein Pflichtsieg?

+
Timo Rudolph

Schauenburg. Ein Sieg ist Pflicht. Mehr denn je. Fußball-Verbandsligist Melsunger FV muss am Mittwoch (18.15 Uhr) bei der SG Schauenburg antreten. Das ist der abgeschlagene Tabellenletzter, der kaum noch Chancen auf den Klassenverbleib hat und in den letzten Spielen regelrecht unter ging.

0:4 hieß es gegen Eschwege und zuletzt gab es im Heimspiel gegen das ebenfalls Willingen eine 0:5-Packung. Dort missfiel SG-Trainer Jurek Förster vor allem die Einstellung seiner Mannschaft. „Angesichts unserer schwierigen Situation war der Wille und der Einsatz einfach viel zu wenig“, sagte er merklich angefressen.

Der Aufsteiger wartet nun schon seit dem 22. November (5:2 gegen Korbach) auf den nächsten Punktgewinn. Optimale Voraussetzungen also für einen Melsunger Erfolg? „Das haben wir uns vor dem Baunatal-Spiel auch gedacht. Das Ergebnis ist bekannt“, sagt MFV-Coach Timo Rudolph. Gegen den damaligen Tabellenletzten setzte es eine bittere 0:4-Pleite.

Deswegen gilt diesmal: Hellwach sein! „Wir dürfen Schauenburg erst gar nicht ins Spiel kommen lassen“, fordert der Innenverteidiger. Mut machen sollte der überraschende 2:1-Sieg beim TSV Lehnerz II. Die drei Punkte mussten die Bartenwetzer aber mit den Ausfällen von Tobias Frommann und Hendrik Heinemann (beide Oberschenkelverletzung) bezahlen. „Es war ein unglaubliches Spiel. In der Halbzeit wollten noch drei Spieler raus, die dann auf die Zähne gebissen haben“, blickt Rudolph zurück.

So eine kämpferische Einstellung muss auch das Ziel beim Schlusslicht sein. Denn in den folgenden Partien innerhalb von sieben Tagen gegen Sand und Angstgegner Weidenhausen dürfte es schwer werden, Punkte zu holen. Fehlen wird heute auch Alexander Schmidt (Studium).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.