Verbandsligist schlägt Bad Hersfeld 3:1

BC Sport kann noch gewinnen

Sorgt für neue Hoffnung: Abdullah Al Omari. Archivfoto: Fischer

Kassel. Der BC Sport Kassel bewies, dass er sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga nicht aufgibt. Mit dem 3:1 (0:0)-Heimsieg über den SVA Bad Hersfeld holte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Zientek den ersten Dreier nach der Winterpause.

Mit Moritz Murawski anstelle des verletzten Sammy Ghebramlak als Libero gewann die Abwehr an Stabilität, Marvin Feldmann nahm Hersfelds Torjäger Sebastian Schuch aus dem Spiel. Abdullah Al Omari auf Pass von Daniel Hess gelang das 1:0 (47.). Marcel Ludwig glich per Freistoß aus (64.). Nach einem Konter glückte Ismet Yegül die abermalige Führung für die Sportianer (72.). Wiederum Al-Omari machte den Sieg der Platzherren nach einem weiteren schnellen Gegenzug perfekt (84.). Hersfelds Kevin Kurz sah Gelb-Rot (89.). (wba)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.