Fußball-Verbandsliga: Heimspiel gegen Lehnerz II – Rothwesten empfängt Eschwege

BC Sport tatsächlich zu Hause?

Felix Schäfer

Kassel. Neben dem KSV Hessen Kassel II sind auch die vier weiteren Teams des Sportkreises Kassel am 25. Spieltag der Fußball-Verbandsliga aktiv.

BC SPORT - TSV LEHNERZ II

Angepfiffen wird am Sonntag um 15 Uhr auf dem Platz an der Scharnhorststraße.

Die Situation: Für die Sportianer (13./27:33/20) ist es nach acht (!) Auswärtsspielen die erste Heimpartie seit dem 5. Oktober. Die beiden Auftritte der Kreisel-Kicker in diesem Jahr waren ordentlich – 1:1 in Hersfeld, 1:2 in Fulda.

Das Personal: Daniel Hess kehrt nach überstandener Erkältung zurück in den Kader. Die jeweils nach Kreuzbandriss wieder fitten Gianluca Maresca und Marcus Neumann stehen je nach Spielweise der Osthessen (3./51:23/40) vor ihren Pflichtspieldebüts.

Die Stimme: „Für uns geht es darum, diszipliniert an die Leistung des Fulda-Spiels anzuknüpfen. Nur sollten wir vermeiden, wieder so leichtsinnige Fehler zu begehen“, sagt Trainer Wolfgang Zientek. „Wir rechnen uns gegen Lehnerz was aus.“

TSV ROTHWESTEN - ESCHWEGE

Angepfiffen wird am Sonntag um 15 Uhr im Bergstadion.

Die Situation: Nach zwei ausgefallenen Partien startet der TSV (9./21:31/26) in die Restrunde. Eschwege (4./44:21/38) hat beide 2015 bestrittenen Spiele zu Null gewonnen – 1:0 gegen Willingen, 6:0 in Dörnberg.

Das Personal: Zu den Langzeitverletzten Mirko Müller und Alexander George gesellte sich Alexander Schrenke mit einem Zehenbruch.

Die Stimme: „Eschwege mit dem neuen Trainer Piet Schönberg gehört zu den stärksten Teams der Liga“, warnt Trainer Patrick Klein. „In der Winterpause haben sie sich unter anderem mit dem polnischen Erstliga-Spieler Mariusz Solecki noch mal verstärkt. Unsere Abwehr wird gefordert sein. Ein Punkt wäre ein großer Erfolg.“

HÜNFELD - KSV BAUNATAL II

Angepfiffen ist am Sonntag um 15 Uhr in der Rhönkampfbahn.

Die Situation: Die Hessenliga-Reserve (15./25:52/14) hat dank des 2:0 gegen Mengsberg den vorletzten Platz verlassen. Sieben Punkte Rückstand hat Baunatal zum rettenden Ufer. Die Gastgeber (2./47:20/44) sind seit sechs Spielen ungeschlagen.

Das Personal: Felix Schäfer kehrt nach seiner Sperre zurück. Neben dem Langzeitverletzten Immanuel Böker fehlen die gesperrten Serhat Bingül und Dragan Ljoljo.

Die Stimme: „Jeder Punkt gegen Hünfeld wäre ein Bonus“, sagt Bingül. „Erst danach müssen wir punkten. Dann geht es gegen Hersfeld, Rothwesten, Melsungen und BC Sport.“

BAD HERSFELD- OSC VELLMAR II

Angepfiffen wird am Sonntag um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Asbach.

Die Situation: Gelänge dem Tabellenletzten (17./17:82/9) ein Sieg, könnten sie die Gastgeber (11./30:39/22 ) in den Abstiegskampf ziehen. Im Hinspiel unterlag die Hessenliga-Reserve 0:3.

Das Personal: Neben Hendrik Rethemeier und Jannik Kleinschmidt fällt Schlussmann Gerd Geschwind (Entzündung im Rücken) länger aus. Das Gehäuse wird entweder Hannes Peschutter oder Kreisliga-A-Torwart Andreas Baltes hüten. Immerhin: Karim Djebbi kehrt nach überstandener Verletzung zurück in den Kader.

Die Stimme: „Wenn wir eine ähnliche Leistung wie gegen Hünfeld abrufen, können wir was holen“, sagt Trainer Rainer Rethemeier, der mit dem kämpferischen und taktischen Auftreten seines Teams trotz der 0.3-Niederlage sehr zufrieden war.“ (srx) Archivfotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.