Fußball-Verbandsligist BC Sport Kassel holt Punkt in Bad Hersfeld

Traf für den BC Sport zum 1:0: Moritz Murawski. Archivfoto: wba/nh

Bad Hersfeld. Wolfgang Zientek, Trainer der Fußballer vom BC Sport Kassel, blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf das 1:1 (1:1)-Unentschieden beim SVA Bad Hersfeld zurück.

„Es war noch nie so leicht, hier zu gewinnen. Aber immerhin haben wir das erste Spiel nach der Pause nicht verloren“.

Um ein durchaus mögliches besseres Ergebnis zu erreichen, fehlte den Sportianern bei einigen guten Kontermöglichkeiten in der Schlussphase die Kraft. „So haben wir unser Überzahlspiel schlecht vorgetragen und zwei Punkte liegen gelassen“, sagte Zientek. Zumindest ließ seine Elf einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg nicht enteilen.

Weil die Gastgeber wider Erwarten mit nur einer Spitze antraten, schmiss der Trainer sein taktisches Konzept mit Sammy Ghebramlak als Libero schon bald um. Nach einem Schussversuch von Okan Gül verwertete Moritz Murawski den Abpraller zum 1:0 für den BC Sport. Zweimal hatten die Gäste Gelegenheit, ihre Führung auszubauen, ehe eine Unachtsamkeit in der Deckung noch vor der Pause den Ausgleich durch Julian Wehner (45.) ermöglichte. (wba)

BC Sport: Rega - Ghebramlak - Pfeffer (56. Yegül), Feldmann, Dietrich, Metzner - Schan, Gül - Kouay, Menzel (69. Rahmoun) - Murawski (87. El Hadj-Sani)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.