Verbandsliga

Starke zweite Halbzeit: Sand gewinnt in Vellmar 3:2

Treffsicher: Der Sander Steffen Bernhardt (rechts) konnte in Vellmar die Platzherrenführung ausgleichen. Am Ende feierten die Sander einen 3:2-Sieg. Foto: Michl

Vellmar – In der Fußball-Verbandsliga läuft es weiter rund für den SSV Sand. Nach zwei Heimsiegen meisterte die Mannschaft von Trainer Mario Deppe auch schadlos die erste Auswärtshürde, behielt am Mittwoch beim OSC Vellmar mit 3:2 (1:2) die Nase vorne und kletterte auf Tabellenplatz drei.

Danach sah es streckenweise in der ersten Spielhälfte aber nicht aus. Zwar konnte Steffen Bernhardt (12.), der vorher schon einmal ins Schwarze traf, den Erfolg vom Schiedsrichter jedoch nicht abnerkannt bekam, die Platzherrenführung durch Serkan Aytemür (8.) egalisieren, anschließend machten die Hausherren aber mächtig Dampf und Tempo. Die Sander Defensivabteilung wackelte dabei mehrfach, doch mehr als der erneute Führungstreffer, wieder war Serkan Aytemür (31.FE) der Vollstrecker, wollte den Vellmarern nicht gelingen. Wobei aber auch Sand mit einem Vorsprung in die Pause hätten gehen können. Die bis dahin defensiv ausgerichteten Gäste lauerden auf ihre Konterchancen, jedoch ohne krönenden Abschluss.

Nach der Pausenerfrischung sahen die Zuschauer dann aber ein völlig anderes Spiel. Anschenend trug die Kabinenansage von Mario Deppe Früchte. Nun gaben die Gäste überwiegend den Takt vor, erhöhten die Schlagzahl und hatten das Spiel und den Gegner eigentlich jederzeit im Griff. Nun präsentierte sich auch die SSV-Abwehr stabil und immer als Herr der Situation, ließ so gut wie keine einzige nennenswerte Vellmarer Chance mehr zu.

Fast exakt nach einer Stunde Spielzeit fasste sich Antonio Bravo-Sanchez (59.) ein Herz, hielt einfach einmal drauf - und das runde Spielgerät zischte zum 2:2-Gleichstand ins Vellmarer Netz.

Damit wollte sich Sand aber nicht zufrieden geben und machte weiter Druck - und belohnte sich dafür durch Jan-Philipp Schmidt (69.) mit dem entscheidenden Siegtreffer.

Vielleicht hätte der SSV-Sieg auch noch höher ausfallen können, doch der OSC-Abwehr waren alle Mittel recht.

SSV Sand: Christof - Kutzner, Winkelheide, Dzaferi, Oliev, Scvhmidt, Klitsch, St. Bernhardt, Schwab, Si. Bernhardt, Bravo-Sanchez.

Tore: 1:0 Aytemür (8.), 1:1 St. Bernhardt (12), 2:1 Aytemür (31., FE), 2:2 Bravo-Sanchez (59.), 2:3 Schmidt (69.).  zih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.