Aufsteiger SV Kaufungen geht zuversichtlich in seine erste Verbandsliga-Saison

Stillstand soll’s nicht geben

Kaufungens Trainer mit den Neuen: (stehend v.l.) Co-Trainer Domenico Maresca, Kevin Hermansa, Niclas Thöne, Marvin Steube, Trainer Jörg Müller, (hockend v.l.) Cedric Dziabas, Niklas Grujo, Yannick Damm. Es fehlen: Bastian Schäfer, Anil Dönmez. Foto: Schachtschneider

Kaufungen. Nach zwei Aufstiegen in Folge soll es das nach dem Sprung in die Fußball-Verbandsliga beim SV Kaufungen noch nicht gewesen sein. „Wir wollen uns schnell etablieren und im ersten Jahr nichts mit Abstieg zu tun haben“, gibt Trainer Jörg Müller eine erste zuversichtliche Zielsetzung vor.

Im Lossetal haben sie seit der Verpflichtung von Trainer Jörg Müller viel erreicht. Zunächst gelang souverän die Kreisoberliga-Meisterschaft, bevor es über die Aufstiegsspiele direkt eine Liga weiter in die Verbandsliga ging. Nun in der Liga angekommen, gilt es zunächst, den Klassenerhalt zu sichern, um dann aber auch zu schauen, was geht. Der Kader der Mannschaft wurde punktuell erweitert und von der Qualität her sogar erhöht. Dabei hat der Trainer geschaut: Wo müssen wir uns verstärken, und auf welcher Position sind wir unterbesetzt? Mit den Hessenliga erfahrenen Marvin Steube und Niclas Thöne gab es zwei namhafte Neuzugänge. Mit Torhüter Niklas Grujo wurde zudem im Vergleich zu Hannes Peschutter, der sich nach wie vor mit seiner alten Blessur herumquält, ein ziemlich gleichwertiger Keeper verpflichtet. „Wir haben nun jede Position doppelt besetzt, das erhöht auch den Druck auf die Etablierten“, sagt der Coach.

Nach nun mehr als zwei Wochen Vorbereitung zeigt sich das Team bereits auf einem guten Weg, wie das Söhre-Turnier in Vollmarshausen belegt.

Als nächstes steht das Pokalspiel gegen Ihringshausen an. Zum Punktspielauftakt am 6. August erwarten die Lossetaler Mitaufsteiger FSV Dörnberg. Am zweiten Spieltag geht es dann zum CSC 03.

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.