Rothwesten unterliegt Eschwege mit 1:2

An Torwart Göhler gescheitert

rothwesten. Ohne den erkrankten Spielmacher Okan Gül, den verletzten Andreas Geisler und Nicolaj Eckhardt hatte es der TSV Rothwesten im Spiel der Fußball-Verbandsliga bei der 1:2 (1:2)-Niederlage gegen die erfahrenen Gäste vom SV 07 Eschwege schwer.

Nachdem Fricke und Schulz die Eschweger verdient in Führung gebracht hatten, schien die Begegnung bereits entschieden, doch nach Foul an Maximilian Werner - er verwandelte den fälligen Strafstoß selbst zum Anschlusstreffer - wurde die Partie wieder offener.

Nach dem Seitenwechsel gab es Chancen auf beiden Seiten, vor allem Torhüter Danny Göhler hielt mit Glanztaten die Gäste-Führung fest. So entschärfte er einen Freistoß von Igor Losic (73.) und war auch gegen Mirco Müller (79.) auf der Höhe. Auch der SV hatte seine Chancen, den Vorsprung gegen eine nicht immer sattelfeste TSV-Abwehr auszubauen. „Insgesamt aber war der Gästesieg nicht unverdient“, sagte Pressewart Hilmar Vogt zum Ausgang der Partie. (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.