Jörg Reith wechselt zum FSV Dörnberg

Trainer Hake hört in Dörnberg auf

Andreas Hake

Dörnberg. Es wird nun doch kein Comeback von Andreas Hake geben. Der Fußballlehrer muss sein Amt als Trainer des Verbandsligisten FSV Dörnberg aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. „Ich fühle mich noch nicht fit“, sagt der 50-Jährige mit leiser und rauer Stimme.

Hake hatte sich Ende des vergangenen Jahres wegen eines Tumors im Kopf einer schweren Operation unterziehen müssen. Seither ist sein Alltag vorwiegend von medizinischer Versorgung geprägt. „Ich erhalte mehrfach wöchentlich Logopädie- und Physiotherapie-Einheiten in Leverkusen“, sagt er und fügt an: „Ob ich überhaupt noch mal auf die Trainerbühne zurückkehre, das ist schwer einzuschätzen.“ Hake führte die Dörnberger 2002 von der Gruppenliga in die Verbandsliga und war 14 Jahre für den FSV tätig. „Wir hoffen, dass Andreas bald wieder auf die Beine kommt“, sagt Matthias Thomsen. „Andreas hat hervorragende Arbeit geleistet“, betont der Dörnberger Abteilungsleiter.

Thomsen und Hake führten viele Gespräche und kamen gemeinsam zum Entschuss: „Die Traineraufgabe erfordert vollen Einsatz.“ Und diesen Aufwand könne Hake aus den genannten Gründen aktuell nicht bewältigen.

Thomsen knüpfte schnell Kontakte und präsentiert einen Nachfolger. Jörg Reith wechselt vom Kreisoberligisten SG Elbetal ins Bergstadion. „Reith hat in Ehlen und Elbetal viel bewegt“, glaubt Thomsen mit dem 45-Jährigen den richtigen Mann gefunden zu haben.

Reith löst im Sommer Bernd Hüter ab, der das Traineramt beim stark abstiegsbedrohten FSV nach der Winterpause übernommen und bis zum Saisonende zugesagt hatte.

Lotzgeselle verlängert

Beim Kreisoberligisten Zierenberg macht Dirk Lotzgeselle weiter. Am Sonntag seien der Vorstand des TSV, die Spartenleitung und der Trainer übereingekommen, die gute Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr zu verlängern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.