Verbandsliga-Aufsteiger verliert zu Hause gegen Barockstadt II mit 0:1

TuSpo Grebenstein nutzt seine Chancen nicht

+
Kampf um den Ball: Der Grebensteiner Erik Maiterth (links) versucht Daniel Heil von der SG Barockstadt II das Spielgerät abzujagen. 

Nach drei ungeschlagenen Spielen musste sich der TuSpo Grebenstein dem Zweiten der Fußball-Verbandsliga, der SG Barockstadt II mit 0:1 (0:1)-geschlagen geben.

Für Grebensteins Trainer Valentin Plavicic war es eine unverdiente Niederlage seiner Mannschaft: „Das war insgesamt ein gutes Spiel. Leider macht Barockstadt aus zwei Chancen ein Tor, während wir sieben gute Chancen nicht nutzen konnten“.

Die erste gute Chance hatte Leon Ungewickel in der zehnten Minute. Dennis Schanze hatte den Ball auf den rechten Flügel gespielt, wo Steffen Fried in den Fünfmeterraum flankte, aber Ungewickel das Leder knapp verfehlte.

Ein Ballverlust leitete einen gefährlichen Konter der Gäste aus Fulda und Lehnerz ein. Tuspo-Torhüter Andre Schreiber konnte den Schuss der Gäste noch zur Ecke abwehren. Nach der Ecke war seine Faustabwehr aber zu kurz so dass der Spieler mit dem zum Toreschießen verpflichtenden Namen Ronaldo Zenuni aus 13 Metern das 0:1 markierte (17.).

Von diesem Rückstand ließ sich der Tuspo aber nicht beeindrucken. Nach einem Pass von Anto Kajic auf die linke Strafraumseite scheiterte Ivan Mamusa aus spitzem Winkel am SG-Torhüter Aykut Bayar (31.). Auch beim Distanzschuss von Schanze zeigte sich Bayar auf dem Posten (33.). Kurz vor der Pause gab es noch drei hochkarätige Chancen. 

Zunächst spielte Kajic einen Freistoß auf den langen Pfosten, wo Luca Trump in den Fünfmeterraum köpfte und Mamusa neben das Tor schoss (41.). Auf der Gegenseite hatte der Aufsteiger dann das Glück auf seiner Seite, als ein Schuss von Florian Münkel von der Unterkante der Latte zurück ins Feld sprang (43.). Für den Tuspo wiederum köpfte Adrian Schäfer nach Mamusa-Flanke aus kurzer Distanz neben das Tor (44.).

Nach der Pause spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. In der Schlussphase waren die Osthessen nur noch darauf aus, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. In der 83. Minute wäre dem eingewechselten Erik Maiterth fast der Ausgleich gelungen, als er nach Flanke von Mario Bajo zweimal an Bayar scheiterte. So blieb es beim 0:1 und der dritten Heimniederlage für den Aufsteiger aus Grebenstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.