OSC-Reserve hält gegen Hünfeld lange mit

OSC Vellmar II überzeugt trotz 0:3

Matthias Hartwig

Vellmar. Die Leistung stimmte, aber am Ende des Verbandsliga-Heimspiels gegen den Hünfelder SV stand die Reserve des OSC Vellmar doch wieder mit leeren Händen da.

Mit drei Treffern zeichnete der Hünfelder Torjägers Robert Simon fast im Alleingang für die 0:3 (0:1)-Niederlage des Tabellenletzten verantwortlich.

Trotz des letztlich klaren Ergebnisses machte es der OSC seinen Gästen recht schwer. Die Mannschaft stand in der ersten Hälfte sehr tief und setzte gefährliche Konter. Jungho Ahn, Jubin Ansari und André Schnell vergaben dabei die mögliche Führung. Wie aus dem Nichts fiel das 0:1. Nach einem Foul an Marcel Mand warteten die OSC-Spieler vergebens auf den Pfiff, und Simon nutzte die Unaufmerksamkeit (38.).

„Auch nach dem Wechsel haben wir ganz gut nach vorn gespielt und waren taktisch diszipliniert“, sah OSC-Trainer Rainer Rethemeier wenig Anlass zu Kritik. Nach Simons zweitem Treffer (67.) musste Vellmars Abwehrchef Matthias Hartwig mit Gelb-Rot vom Feld (70.). Der Tabellenzweite hatte nun leichteres Spiel und Simon sorgte für den Endstand (74.). (zgk/wba)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.