Dauber schießt FSV bei Johannesberg zum Sieg

Verbandsliga: Dörnberg meldet sich zurück

Dennis DauberTorschütze für Dörnberg

Fulda – Na bitte, es geht doch. Das Schlusslicht der Fußball-Verbandsliga, der FSV Dörnberg, verbuchte mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg bei der SG Johannesberg seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Die Dörnberger behalten zwar weiterhin die rote Laterne in ihren Händen, konnten den Rückstand zum rettenden Ufer aber auf nur noch 13 Punkte minimieren.

Das „goldene Tor“ erzielte Dennis Dauber (12.). Nach einem Traumpass von Kevin Richter ließ er dem Platzherrenkeeper Mitja Hofacker nicht den Hauch einer Abwehrchance. Den Erfolg musste das Team von Trainer Ralf Wetzstein aber teuer bezahlen. Sieben Minuten nach seiner Einwechslung zu Beginn des zweiten Durchgangs zog sich Alexander Kloppmann, der direrkt nach der Pause für Florian Müller gekommen war, eine schwere Knieverletzung zu, musste in ein Fuldaer Krankenhaus gebracht werden.

Die Dörnberger erwischten einen Traumstart, hätten schon nach wenigen Minuten durch Dennis Dauber oder Pascal Kemper mit 2:0 führen können. Das aber vereitelte SG-Schlussmann Hofacker jeweils mit einer Glanztat. Glück hatten die Gäste, als die Hausherren nur den Pfosten (20.) trafen.

Nach der Pause verstärkte Johannesberg den Druck und das Tempo, doch nur einmal konnte eine hochkarätige Chance notiert werden. Die aber FSV-Schlussmann Dominik Zeiger auf dem Posten fand. Ansonsten ließ Dörnberg nichts anbrennen, hätte bei kluger Kontertaktik alle Zweifel beseitigen können. zih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.