Verbandsliga: Drei Punkte für Junglöwen

Muhammed Gülsen

Neuhof. Auftakt nach Maß für die Junglöwen des KSV Hessen Kassel in die Fußball-Verbandsliga. Sie setzten sich mit 1:0 (1:0) beim Aufsteiger SV Neuhof durch. Das Tor des Tages gelang Muhammed Gülsen nach einem Lattenkracher von Andrej Cheberenchuk.

Es lief die 36. Minute, Neuhof hatte bereits mehrere Hochkaräter zu verzeichnen, da tankte sich Andrej Cheberenchuk nach einem Freistoß über rechts durch, traf aber nur die Latte. Gülsen war zur Stelle und traf mit der Spitze aus acht Metern zum 1:0 für die Gäste.

Nach dem Führungstreffer hatte die Regionalliga-Reserve der Hessen allerdings Glück, dass beim Zweikampf zwischen Usman Mobarak und Patrick Kalis der Elfmeterpfiff ausblieb (45.). KSV-Coach Thorsten Hirdes sieht sich bestätigt: „Wir hatten keine optimale Vorbereitung. Deshalb wollten wir erst mal kompakt stehen, und das haben wir geschafft.“

Kurz nach dem Seitenwechsel verfehlte Görner das Kasseler Gehäuse per Kopf nur knapp (49.). Auf der Gegenseite parierte SVN-Keeper Dogus Albayrak stark gegen Murat Osmanoglu (58.). Die Junglöwen standen hinten sicher, ließen nichts anbrennen und spielten die Partie souverän herunter. Dem eingewechselten Taekhyun Lee wäre beinahe noch das 2:0 gelungen, er scheiterte jedoch aus spitzem Winkel (89.). (zgk) Foto: Dauber

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.