Verbandsliga Nord: Gutmann und Bott fallen aus

Andre Gutmann

Willingen. Wenn Willingens Trainer Ulrich Schwalenstöcker an das Fußball-Verbandsligaspiel seiner Elf am Samstag beim SV 07 Eschwege denkt, hat er ein mulmiges Gefühl. Nicht aufgrund der klaren Hinspielniederlage (0:3), vielmehr wegen der schwierigen Vorbereitung.

In den Testspielen zeigte sich der SCW mit Trainingsrückstand, verlor zuletzt in Erlinghausen mit 0:4. „Natürlich bin ich skeptisch, haben wir die meiste Zeit der Vorbereitung auf der Straße mit Läufen verbracht“, erklärt „Schwalle“. Mit dem Fußball ging es nur auf Kunstrasen in Korbach oder Medebach. „Wir brauchen jetzt einfach eine Standortbestimmung“, meint Schwalenstöcker.

In Eschwege habe seine Mannschaft noch nie Bäume ausreißen können. Der SV Eschwege belegt derzeit den fünften Platz. Schwalenstöcker: „Sie hatten mit Sicherheit eine bessere Vorbereitung wie wir. Auch durch den Trainerwechsel werden sie frischen Wind bekommen haben.“ Piet Schönberg hat den SV übernommen und tritt das Erbe von Friedhelm Janusch an. Außerdem hat sich der SV mit Jan Kaufmann, Simon Huhn und Mariusz Solecki in der Offensive verstärkt.

Für Schwalenstöcker ein Wermutstropfen: die Ausfälle von Andre Gutmann und Matthias Bott. „Das trübt die Freude schon, aber es kann uns anspornen, denn die Lücken müssen gefüllt werden“, so „Schwalle“.

Wurde bei Gutmann ein Leistenbruch diagnostiziert, heißt es bei Bott „angehender Leistenbruch“. Gutmann wird vier Wochen fehlen, Bott wird bald ins Training einsteigen. Für ihn kommen Tim und Bastian Schade als Alternativen in Frage. (zka) Foto: zmp

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.