SVA verliert 1:2 beim Schlusslicht

Baunatal. Erneuter Rückschlag für die Verbandsliga-Fußballer des SVA Bad Hersfeld: Auch beim Tabellenletzten KSV Baunatal II gingen sie leer aus. Am Ende der 90 Minuten hieß es am Samstag aus SVA-Sicht 1:2 (0:1).

Vorausgegangen war, wie Trainer Fank Ullrich freimütig zugab, in der ersten Hälfte „die schwächste Saisonleistung der Mannschaft“. Der Trainer monierte, „dass wir nie Zugriff auf das Spiel und jede Menge Probleme hatten“. Folgerichtig stand es nach weniger als einer Viertelstunde 1:0 für die Baunataler.

Alkin nutzte eine Nachlässigkeit in der SVA-Abwehr zur Führung. Auch danach boten sich den Gastgebern Chancen. Ihnen war deutlich anzumerken, dass sie den letzten Strohhalm im Abstiegskampf unbedingt ergreifen wollten.

Nach der Pause allerdings wendete sich das Blatt. Nun spielte der SVA endlich wie erwartet und erarbeitete sich Chance um Chance. Doch wie Frank Ullrich einmal mehr erkennen musste, lautet das akute Problem seiner Asbacher: „Sie nutzen ihre hundertprozentigen Chancen nicht konsequent.“ Schlimmer noch: Nach einem Rückpass von Mainz verfehlte Torwart Sabela den Ball, und es stand 0:2 (65.).

Noch einmal warfen die Asbacher alles nach vorn, kamen aber zu nicht mehr als dem Anschlusstreffer durch einen von Sebastian Schuch verwandelten Foulelfmeter. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, urteilte Frank Ullrich, dem die nun anstehende 14-tägige Spielpause durchaus gelegen kommt. „Unsere schlechte Chancenverwertung hat nichts mehr mit Pech zu tun“, erklärte er noch.

SVA: Sabela – Schreiber (46. M. Schuch), Pannek, C. Wiegand, Ullrich, S. Schuch, Mainz, Mustafi, Hanslik, S. Wiegand, Müller-Siebert (77. Pfeiffer).

Tore: 1:0, 2:0 Alkin (13., 65.), 2:1 S. Schuch (87., FE).

Von Rainer Henkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.