Verbandsliga: Baunatal II verliert unglücklich und zu hoch gegen den SV Steinbach

1:4 - verschlafene erste Halbzeit

Laufduell: Baunatals Maximilian Norwig (links) setzt sich gegen Steinbachs Tobias Becker durch. Foto: Koch

Baunatal. KSV-Trainer Bernd Bilsing war nicht zu beneiden: Aufgrund vieler verletzter Spieler standen dem Trainer für das wichtige Heimspiel der Fußball-Verbandsliga gegen den SV Steinbach beim 1:4 (0:2) ganze zwölf Akteure zur Verfügung.

Die junge Mannschaft der Gastgeber war in den ersten 45 Minuten der Begegnung nicht in der Lage, dem erfahrenen Gegner Paroli zu bieten. Viel zu weit standen die Einheimischen von ihren Gegenspielern weg, die sich auf ihre Weise bedankten und durch ihre überragenden Akteure Petr Kvaca (23.) und Florian Münkel (38.) die 2:0-Pausen- führung perfekt machten.

Nach einer Gardinenpredigt von Trainer Bilsing zeigten die Gastgeber dann ein anderes Gesicht: Zweikampfstark und offensivfreudiger gingen die VW-Städter nun zu Werke. Sogleich stellten sich auch die Chancen ein: Zunächst scheiterten Maximilian Norwig (48.) und Lars Frerking (53.) am glänzend aufgelegten Marco Motzkus im Steinbacher Gehäusse, dann brachte Samuel Melake das Kunststück fertig und jagte den Ball aus fünf Metern über das Tor.

Jetzt kam es ganz schlimm für die Baunataler: Kvaca zog von der Mittellinie ab, der Ball geht über den zu weit vor seinem Tor stehenden Timo Bauernschmitt an die Torlatte, fällt dem Torhüter in den Rücken, geht an den Pfosten, prallt zurück an den Fuß des Keepers und von dort zum 0:3 in den Kasten (54.).

Dann doch noch das 1:3: Sefa Cetinkaya verwandelt einen Foulelfmeter, nachdem Norwig von den Beinen geholt wurde (60.). Kurz danach rettet ein Abwehrspieler für den geschlagenen Torhüter Motzkus auf der Linie.

Dann geht Cetinkaya nach einem Foul mit Gelb-Rot vom Feld (66.). Aufopferungsvoll kämpfende Baunataler müssen aber noch das 1:4 durch Münkel (83.) zum endgültigem k.o. hinnehmen. (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.