Beim SSV Sand läuft der FV Melsungen auf

Wiedersehen im Fünferpack

Wiedersehen: Peter Wefringhaus tritt mit Sand gegen seinen Ex-Verein Melsungen an. Foto:  Michl

Sand. In der Fußball-Verbandsliga Nord empfängt der SSV Sand am Sonntag, 14.45 Uhr, den FV Melsungen. In dieser Begegnung steckt eine gehörige Portion Brisanz. Begründet durch die Wiedersehensfreude im Fünferpack. Denn bevor SSV-Coach Peter Wefringhaus zu Beginn der Saison auf die Sander Höhe wechselte, saß er in den fünf Jahren davor auf dem Melsunger Trainerstuhl. Dort hat jetzt Michael Wilhelm Platz genommen, mit dem Wefringhaus unter anderem beim Hessenligisten Lohfelden spielte. Zudem kehren jetzt im Trikot der Kicker aus der Bartenwetzerstadt die Ex-Sander Christoph Grunewald, Christian Dobbler-Eggers und Nick Krug an ihre alte Wirkungsstätte zurück, wobei sich das Trio auch in ihrem neuen Team als wertvolle Schlüsselspieler etablieren konnten.

Krug ist zum Beispiel hinter Mario Kilian (7) mit sechs Treffern aktuell zweitbester Melsunger Vollstrecker. „Natürlich besteht zwischen mir und meinem ehemaligen Verein einschließlich der Spieler weiterhin eine gute Freundschaft, die aber mit dem Spielanpfiff für 90 Minuten zu den Akten gelegt wird“, erklärt Wefringhaus.

Die Gastgeber blieben in den vergangenen elf Spielen ungeschlagen, kletterten auf den dritten Platz und haben auf den souveränen Spitzenreiter Fulda ein Sieben-Zähler-Minus. Noch ein Kriterium hebt die Sander auf den Favoritenschild. Die beiden momentanen Top-Torjäger Steffen Bernhardt und Tobias Oliev mit je zehn Erfolgserlebnissen haben zusammen bereits öfters ins Schwarze getroffen als Melsungen insgesamt (17). Wefringhaus, der um den Einsatz von Simon Bernhardt (Leistenprobleme) bangt, erwartet einen harten Kampf: „Ich bin mir sicher, dass die Melsunger alles in die Waagschale werfen werden, um ihrem ehemaligen Trainer ein Schnippchen zu schlagen.“

Von Reinhard Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.