Persönliche Gründe

VfR Volkmarsen: Trainer Stefan Löber tritt zurück

Trainer Stefan Löber
+
Nicht länger Trainer des VfR: Stefan Löber.

Bittere Nachricht für den VfR Volkmarsen: Trainer Stefan Löber ist beim Fußball-Kreisoberligisten mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Volkmarsen - Der 37-Jährige machte für seine Entscheidung ausschließlich persönliche Gründe geltend. „Da gibt es nichts, was mit sportlichen Belangen zu tun hat“, sagte er auf Anfrage.

Löber, der dem Vorstand seinen Entschluss vergangene Woche bekannt gab, war vor einem Jahr als Nachfolger von Leon Winkelheide als Trainer zum VfR zurückgekehrt, nachdem die Mannschaft am letzten Spieltag die Gruppenliga gehalten hatte. Sie hätte weiter in dieser Liga antreten können, entschloss sich aber nach diversen Abgängen zum freiwilligen Abstieg.

Löbers bisheriger Partner Matthias Wiegand übernehme die alleinige sportliche Leitung des Teams, teilte Schriftführer Matthias Bieding mit. Wiegand coacht das Team erstmals morgen solo: Volkmarsen tritt zum Zweitrunden-Spiel im Waldecker Pokal beim Nachbarn TSV Ehringen an. (mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.