1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

VfV Oberode dreht Spiel gegen Moringen

Erstellt:

Kommentare

Alina Kahlke (rechts) im Laufduell.
Mannschaftsführerin Alina Kahlke (rechts) steuerte den wichtigen Ausgleichstreffer zum 2:2 bei. © Per Schröter

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel drehten die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode gegen den SV Moringen einen 0:2-Pausenrückstand in einen 3:2-Sieg.

Oberode – Mit diesem Erfolg reichte das Team des Trainergespanns Toni Heßler und Frank Flohr die Rote Laterne an die SVG Göttingen II weiter und machte in der Tabelle einen Sprung nach vorne auf den Platz acht.

Im Kellerduell des Tabellenletzten gegen den Drittletzten waren die Oberöderinnen im ersten Durchgang zwar das aktivere Team, wirkten aber kopf- und planlos und ließen einige gute Torgelegenheiten ungenutzt. Die Gäste dagegen nutzten ihre wenigen Chancen gnadenlos und gingen mit einer schmeichelhaften Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

Nach der Pause sorgte eine Umstellung beim VfV für die Wende. Christina Barke wurde von der Liberoposition ins Sturmzentrum beordert, Jessica Heritz rückte von dort eine Position zurück und Jana Krekeler organisierte fortan als Libera die Abwehr. Nachdem Barke zunächst den Anschlusstreffer erzielt hatte, bereitete sie wenig später das 2:2 durch Alina Kahlke vor und drehte die Partie weitere zwei Minuten später mit einem Traumtor endgültig.

VfV Oberode: Wiesner - Barke - Polter, M. Er - Krekeler, Lorenz (46. Grünewald) - Kahlke, Drüke. May, Blank - Heritz.
Tore: 0:1 und 0:2 Hermann (25., 39.), 1:2 Barke (53.), 2:2 Kahlke (68.), 3:1 Barke (70.).  (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare