Zum Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga

Video: Türkische Nationalspieler Malli und Calhanoglu gratulieren Bosporus Kassel

Kassel/Nizza. Der türkische Nationalspieler aus Kassel, Yunus Malli, hat sogar während der EM ein bisschen Zeit für seine nordhessische Heimat.

Er drehte zusammen mit seinem Teamkollegen Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen eine kleine Grußbotschaft an die Mannschaft des FC Bosporus Kassel. Die war in der vergangenen Woche mit einem entscheidenden 5:0 in die Fußball-Verbandsliga Nord aufgestiegen. In der Hinrunde hatte dort noch Yunus Mallis Bruder Yusuf gespielt, der aber mittlerweile beruflich und sportlich nach Hannover gewechselt ist.

Der 24-jährige Mainzer Bundesligaprofi hatte in der vergangenen Saison bereits öfter beim FC Bosporus in der Kasseler Nordstadt vorbeigeschaut.

Im Video gratuliert er mit diesen Worten: „Glückwunsch zum Aufstieg, ich habe mir die Zusammenfassung des Spiels angeschaut – geile Stimmung, geiles Spiel, geile Tore.“ Er hoffe, dass er nächstes Jahr wieder das ein oder andere Spiel im Nordstadtstadion mitverfolgen kann. Und der 22-jährige Calhanoglu ergänzt: „Ich auch. Glückwunsch zum Aufstieg.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.