Frauenfußball: SG Anraff/G./F. kommt über ein 1:1 gegen Schwarzbach nicht hinaus

Wende-Tor reicht nicht

Luftkampf: Daniela Wende (rechts, Anraff), spätere Torschützin für ihr Team, muss sich gegen Sophia Göhrig (Schwarzbach) durchsetzen. Foto: üs

Giflitz. Die SG Anraff/Giflitz/Friedrichstein setzt sich in der Frauenfußball-Hessenliga immer mehr im Mittelfeld der Tabelle fest. Am Samstag gab es ein 1:1 gegen Schwarzbach, obwohl insgeheim ein Sieg erhofft worden war.

Kurzfristig musste die Mannschaft von Gerd Kahlke noch auf die grippekranke Susanne Behle verzichten. Vom Anpfiff weg, setzte die Heimmamnnschaft den Gegner dennoch unter Druck und hatte einige gute Möglichkeiten, welche aber nicht genutzt wurden. Aber auch Schwarzbach schlief nicht und wäre beinahe nach einem Fehler in der SG-Deckung in Führung gegangen. Tiefes Durchatmen bei der Heimelf, als die Chance vergeben wurde.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff durfte auf SG-Seite dann aber doch gejubelt werden. Annemarie Alff setzte sich auf der rechten Seite durch und ihre Flanke erreichte Daniela Sporleder. Diese scheiterte noch an der gut reagierenden Torhüterin.

Aber Daniela Wende traf nach der erneuten Balleroberung mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:0-Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit bot sich zunächst das gleiche Bild. Die Gastgeberinnen drückten auf einen weiteren Treffer. Dazuwurde der nötige Druck aufgebaut und Schwarzbach in die eigene Defensive gedrängt. Die Gäste Schwarzbach verteidigte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und waren damit erfolgreich. Durch das permanente Anrennen boten sich den Gästen natürlich Konterchancen.

Nach einem Abstoß eroberte Schwarzbach den Ball. Keiner fühlte sich für die Gegenspielerin zuständig , dioe nahezu ungehindert in Richtung Tor der SG laufen konnte. Dort ließ sie sich die Chance nicht nehmen und traf aus 17 Metern flach und unhaltbar ins untere linke Eck. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften hatten Möglichkeiten dieses noch für sich zu entscheiden.

Aber entweder scheiterte man an der jeweiligen Torhüterin oder der letzte Pass fand nicht den richtigen Abnehmer. So blieb es beim gerechten 1:1 Unentschieden.

Kader der SG Anraff/G./Fr.: Nadine Koch, Saskia Wathling, Katharina Bachmann, Marina Karges, Tanja Krollpfeiffer, Kathrin Höhle, Daniela Wende, Lisa Fritze, Daniela Sporleder, Vanessa Weber (45. Laura Kramer), Annemarie Alff, Sibel Celik, Rebecca Kruse. (zhw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.