Wenn es freitags dunkel wird

Zum Start ins Wochenende ist Pascal Sommer gefordert

Pascal Sommer (r.) im Abendspiel gegen Dramfeld.
+
Im Brennpunkt: Pascal Sommer (r.) beim Spiel gegen Dramfeld.

Pascal Sommer trägt als Spielführer dazu bei, dass der 1. FC Gimte eine gute Rolle im Altkreis Münden spielt. Wir beschreiben, wie der Kapitän tickt.

Hann. Münden – Eine echte Wahl hatte Pascal Sommer wohl nicht, als er vor einigen Jahren von der A-Jugend des Tuspo Gimte in den Männerbereich wechselte. Sein sechs Jahre älterer Bruder Roman war Trainer beim Nachbarn 1. FC Gimte und für ihn war klar, welches Vereinstrikot sein Bruder künftig überstreifen würde. Bereut hat Pascal die Entscheidung, zu den Fußballern aus der 2. Kreisklasse zu wechseln, nicht. „Wir haben hier eine gute Gemeinschaft, viele Spieler sind befreundet“, erzählt er. Das ist auch der Grund, warum sich das Team dazu entschieden hat, seine Heimspiele stets am Freitagabend auszutragen. „Dann hat man das Wochenende noch vor sich“, sagt Pascal Sommer, der als Mannschaftskapitän von der Entscheidung überzeugt ist. „Freitags tut sich der eine oder andere Spieler doch etwas leichter als vielleicht am Sonntagmorgen. Wir haben freitagabends sicherlich mehr Spiele gewonnen als früher sonntags.“

Das soll aber keineswegs heißen, dass die Gimter eine reine Spaßtruppe sind. Wenn der Ball auf dem Landkreisplatz an der Gimter Großsporthalle rollt, hat es jeder Gegner schwer. Mit dafür verantwortlich ist natürlich auch der Kapitän. Pascal Sommer spielt Innenverteidiger und kann auf dieser Position seiner Aufgabe als Mannschaftsführer gerecht werden. Der 23-Jährige meint: „Man hat dort das Spielgeschehen vor sich und kann auch gut auf seine Mitspieler einwirken.“ Leise ist er auf dem Spielfeld nicht gerade. „Das ist in unserer Spielklasse unheimlich wichtig. Man muss die Motivation hochhalten, denn oft gewinnt einfach die Mannschaft, die mehr Bock hat“, ist er überzeugt. „Es ist einfach mein Ding, Ansagen zu machen und wenn es nötig ist, auch einfach mal Ruhe ins Spiel zu bringen.“

Pascal Sommer übernimmt nicht nur auf dem Fußballplatz Verantwortung. Als Sachbearbeiter der Stadt Göttingen befasst sich der Junggeselle mit der wichtigen Aufgabe des Ausländerrechts, entscheidet mit über die Aufenthaltstitel von Zuzüglern. „Das ist immer sehr interessant und abwechslungsreich“, so Sommer. „Oft muss in Englisch kommuniziert werden, aber wir haben natürlich auch Dolmetscher.

Mit seiner Spielweise hat sich der 1. FC Gimte im Ort viel Respekt verschafft. „Und wir wollen, wenn es im Frühjahr hoffentlich mit der Saison weitergeht, richtig Gas geben und angreifen“, betont Käpt’n Sommer. Der Überraschungscoup beim 4:3 in Hemeln, unmittelbar vor dem zweiten sportlichen Lockdown des Jahres soll nicht das Ende sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.