Letztes Viertelfinale in Kleinalmerode

Werra-Meißner. Die TSG Bad Sooden-Allendorf erwartet heute um 18.30 Uhr im Fußball-Kreispokal die SG Wickenrode/Helsa. Im letzten Viertelfinalduell wird der Halbfinal-Konkurrent des bereits qualifizierten FC Großalmerode gesucht.

Die Gastgeber geben sich vor dem Duell gegen den Kreisoberliga-Konkurrenten optimistisch. „Wir können in der Liga oben nicht mehr angreifen, im Pokal wäre es deshalb toll, wenn wir das Halbfinale erreichen würden“, sagt TSG-Trainer Jörg Immig. Torjäger Danny Nickel auszuschalten sei die halbe Miete auf dem Weg ins Halbfinale, betont Immig. Aufsteiger Wickenrode/Helsa würde zwar auch gerne ins Halbfinale einziehen, aber nicht um jeden Preis. „Wir wollen den Klassenerhalt schaffen. Die Liga hat Vorrang“, sagt SG-Coach Stefan Koch. (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.