Werratal behauptet zweiten Platz

Denkershausen. Die SG Werratal ist in der Fußball-Bezirksliga weiter als einziges Team ungeschlagen. Mit einem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim Tabellen-Neunten SG Denkershausen/Lagershausen verteidigte das Team von Trainer Thomas Hellmich den zweiten Tabellenplatz hinter dem SCW Göttingen, der sich mit dem 3:1 beim TuSpo Gimte ebenfalls schadlos hielt.

„Am Ende haben wir uns das Leben selbser schwer gemacht“, berichtete Hellmich, der genau wie die mitgereisten Fans bis zum Schluss um den Sieg zittern musste. Nachdem Mustafa Senel die Gäste zunächst auf Vorarbeit von Markus Wilkens und Ruslan Wagner in Führung gebracht hatte (29.), hatten sie den Gegner eigentlich im Griff. Sie versäumten es jedoch, den Sack vorzeitig dicht zu machen. Vor allem ein von Marc Glatter an den Pfosten gesetzten Strafstoß (nach Foul an Senel/62.) tat weh.

Als die kampfstarken Denkershäuser nach einem Freistoß überraschend durch Lucas Goldmann zum Ausgleich kamen (69.), befürchtete man im Lager der Werrataler schon das Schlimmste. „Dieses Gegentor wirkte aber wie ein Weckruf“, konstatierte Hellmich. Und die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten nach dem 1:1 brachte Ruslan Wagner sein Team nach Vorarbeit von Glatter erneut in Führung. Und am Ende hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können, wären die Werrataler in der Schlussphase nicht viel zu leichtfertig mit den sich bietenden Konterchancen umgegangen.

SG Werratal: Rippe - Rudolph, Lehne, Kilburg, Suslik (85. Seyit) - Wagner - Tohme, Wilkens, Köhler, Glatter - Senel (90. Quentin).

Tore: 0:1 Senel (29.), 1:1 Goldmann (69.), 1:2 Wagner (73.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.