Veranstalter wollen kein Risiko eingehen

Westheimer Hallenmaster auch für 2022 abgesagt

Fußballer in der Halle bei der Ballannahme
+
Im nächsten Jahr bleibt die Fläche erneut leer: Szene vom 17. Hallenmasters im Januar 2020.

Das Westheimer Hallenmasters wird auch im kommenden Jahr ausfallen. Die Veranstalter um den TV Rhoden haben das größte Waldecker Fußballturnier, das für den 7. bis 9. Januar 2022 geplant war, erneut abgesagt.

Rhoden – Wegen der Corona-Pandemie wurde es schon in diesem Jahr nicht ausgetragen. „Die Entscheidung ist uns sehr schwergefallen“, betonte Dirk Schnitzler-Königs vom TV Rhoden als Pressesprecher des Organisationsteams in einer Pressemitteilung

Auf die Absage hätten sich in einer gemeinsamen Sitzung die Vereinsverantwortlichen und die Vertreter der beiden Hauptsponsoren geeinigt. „Wir haben viel überlegt, ob und unter welchen Bedingungen unser Traditionsturnier doch stattfinden kann. Doch zum Schluss waren wir uns einig, dass die Gesundheit der Spieler, der Zuschauer und aller Beteiligten, die mitwirken, Vorrang vor allem anderen haben. Wir wollen kein Risiko eingehen, auch wenn es uns sehr schmerzt“, so Schnitzler-Königs weiter.

Auf die Frage, ob das Turnier nicht unter 2-G- oder 3-G-Bedingungen, also nur mit Geimpften, Genesenen oder eben auch Getesteten, hätte stattfinden können, verwies Schnitzler-Königs auf den zusätzlichen Aufwand, der für ein umfangreiches Hygienekonzept zu leisten gewesen wäre. „Wir haben schon sehr viele Helfer im Einsatz.. Noch mehr Leute einzusetzen, wäre für uns einfach nicht machbar.“

Termin für 2023 steht

Das Westheimer Hallenmasters in der Bad Arolser Großsporthalle ist ein Institution, es sollte im nächsten Jahr zum 18. Mal stattfinden. Neben dem klassischen Männerturnier mit 24 Mannschaften ging dreimal ein Westheimer Frauenmasters auf die Bühne.

Der neue Termin für das 18. Masters steht bereits: TV Rhoden und Sponsoren planen nun für den 6. bis 8. Januar 2023. Schnitzler-Königs: „Wir freuen uns heute schon darauf, wenn endlich wieder gekickt werden kann und wir alle gemeinsam ein großartiges Fußball-Wochenende feiern können.“ (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.