Fußball-Kreisoberliga: TSV Röddenau holt bei Türk Breidenbach einen Punkt

Widers Bogenlampe zum Remis

Albert

Röddenau. Der TSV Röddenau läuft in der Fußball-Kreisoberliga weiter in der Erfolgsspur. Am Samstag gewann die Mannschaft von Trainer Cataldo Schirru bei Türkgücü Breidenbach einen Punkt. Zweifacher Torschütze beim 3:3 war Albert Wider.

Türkgücü Breidenbach – Röddenau 3:3 (1:1). Die Gastgeber versäumten es durch fahrlässigen Umgang mit ihren Torchancen abermals, zu Hause die volle Punktzahl einzufahren, und mussten am Ende froh sein, nicht leer ausgegangen zu sein. Bester Spieler im Röddenauer Trikot war Tormann Michael Frank, der in der ersten Halbzeit gleich drei Mal Sieger im Duell mit dem frei auf ihn zueilenden Sevki Emül blieb und seine größte Tat vollbrachte, als er zunächst gegen Vurak Aksoy parierte und auch den Nachschuss Sadettin Taskirans hielt.

Burak Dasgin hatte Pech bei einem Lattenschuss (20.), doch noch in derselben Minute nahm Emre Yildirim den Ball mit der Brust an und drosch ihn dann volley zum 1:0 in den Winkel. Die Gäste nutzten ihre wenigen Chancen effektiver. Ronny Schäfer zirkelte fünf Minuten vor der Pause einen Freistoß über die Mauer ins Dreieck, Albert Wider traf per Direktabnahme einer Schäfer-Flanke zur TSV-Führung (65.). Ein indirekter Freistoß, von Burak Dasgin für Emre Yildirim aufgelegt, sorgte für das 2:2 (70.).

120 Sekunden später wollte Sezgin Tökez seine Jungs mit einem Abschlag von der Strafraumgrenze nach vorne treiben, doch Wider fing den Ball im Mittelfeld ab und überwand den Türk-Gücü-Keeper mit einer Bogenlampe. Serdal Ergin rettete den Platzherren mit einem Schuss aus 18 Metern das Unentschieden. (bf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.