Testspiele gegen Hessenligisten geplant

Winterpause endet am Sonntag für SSV

Rolf Schmidt Foto: zih/nh

Sand. Spätestens am nächsten Sonntag heißt es für die Kicker des Fußball-Verbandsligisten SSV Sand „Runter vom Sofa, ab auf die Sander Höhe.“ Denn am 27. Januar starten um 11 Uhr Trainer Otmar Velte und seine Männer in ein intensives Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf das Restprogramm in der Verbandsliga..

Das erste Punktspiel nach der Winterpause steht am 3. März vor heimischer Kulisse an. Und gegen den SV 07 Eschwege will sich der SSV-Kader wieder von seiner besten Seite präsentieren. Sands Pressesprecher Rolf Schmidt: „Bis dahin stehen nicht nur jede Menge Trainingseinheiten auf dem Programm, die die Kicker fünf Mal in der Woche fordern, sondern auch mehrere Testspiele gegen renommierte Gegner.“

Das erste dieser Testspiele ist für Dienstag, 5. Februar, Anstoß 19 Uhr, geplant. Dann steht der SSV auf dem Vellmarer Kunstrasenplatz gegen den Hessenligisten OSC Vellmar auf dem Prüfstand. Wie ebenfalls wenige Tage später, am Samstag, 9. Februar, 14 Uhr, beim ebenfalls höherklassigen KSV Baunatal auf Kunstrasen. Freundschaftlich die Klingen kreuzen Velte und Co. als aktueller Verbandsligadritter am Sonntag, 24. Februar, 14 Uhr, gegen einen Klassenkameraden. Da gastiert der TuSpo Grebenstein unter Neutrainer Karl-Heinz „Ede“ Wolf auf der Sander Höhe. Weitere Vorbereitungsspiele sind in Planung.

Sands Fußballchef Helmut Bernhardt: „Unser Vorbereitungsprogramm ist also nichts für die so genannten Weicheier. Die findet man aber beim SSV ohnehin nicht.“

Natürlich besitzt bei den Sandern, die als Tabellendritter mit einem Punkt hinter Schwalmstadt in das Restprogramm gehen und damit durchaus noch von höheren Zielen träumen können, die Punktspielrunde absolute Priorität. Ein Ziel wollen sie jedoch schon vorher, am Wochenende 2. und 3. Februar, angehen. Nämlich in der in Wolfhagen stattfindenden Haupt- und Endrunde der Hallenkreismeisterschaft um den Hütt-Pokal den im vorigen Jahr gewonnenen Titel verteidigen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.