D-Junioren zeigen bei den Hallen-Turnieren der JSG Witzenhausen ihr Können

SG Witzenhausen vorn

Witzenhausen. Ihrer Favoritenrolle wurden die D-Junioren der SG Witzenhausen I beim Futsal-Hallenturnier der JSG Witzenhausen gerecht und sicherten sich ungeschlagen mit 13 Punkten und einer Torbilanz von 9:3 den Turniersieg.

Neben vier Erfolgen kam der Gesamtsieger lediglich gegen die JSG Hebenshausen/Werra nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. In dieser ansehnlichen Begegnung auf hohem Niveau zeigten beide Kontrahenten tollen Offensivfußball, herrliche Kombinationen und herzhafte Schüsse. Die Geräuschkulisse von der Tribüne und am Spielfeldrand war entsprechend. „Lukas beweg dich, Basti schieß doch endlich, Kevin du musst früher abspielen“. So oder ähnlich hallten die Kommandos der Trainer und die Anweisungen der Eltern durch die Halle.

Sehr zufrieden war am Ende auch Jörg Buhre als Trainer der JSG Witzenhausen II mit dem Abschneiden seiner Schützlinge. Mit zwölf Punkten sicherte sich das JSG-Team den zweiten Rang. „Das ist Fußball Jungs“, rief Buhre seinen Schützlingen zu, die beim 3:0-Triumph gegen Hebenshausen/Werra II nach einem blitzsauberen Konter durch Felix Grebenstein mit 1:0 in Führung gingen.

Auch die jüngsten Kicker zeigten beim Bambini-Turnier großen Einsatz bei unterhaltsamen Duellen. Bisweilen bildeten sich bei der Jagd nach dem runden Spielgerät regelrechte Spielertrauben, doch dies tat der Freude aller Beteiligten keinen Abbruch. Insbesondere die am Ende vier erstplatzierten Turnierteams agierten auf ähnlichem Leistungsniveau. Am Ende hatte die SG Witzenhausen mit elf Punkten und 8:3 Toren die Nase vorn. Dahinter landeten die JSG Witzenhausen I und die JSG Meißner auf den nächsten Plätzen.

Im Wettkampf der F-Junioren dominierte der spielstarke TSV Wolfsanger, der sich im Finale gegen die JSG Frieda/Schwebda/Aue im Siebenmeterschießen mit 2:0 durchsetzte. Der dritte Platz ging an die JSG Meißner, die sich ebenfalls erst im Siebenmeterschießen gegen die JSG Hebenshausen/Werra behauptete. In der Begegnung um Rang fünf setzte sich die SG Witzenhausen I gegen die eigene zweite Vertretung deutlich mit 3:0 durch.

Nach Ablauf der drei Nachwuchsturniere zog Dieter Moses als Organisator und 2. Vorsitzender der JSG Witzenhausen ein positives Fazit: „Es gab zahlreiche attraktive Spiele auf gutem Niveau zu sehen. Im kommenden Jahr wollen wir versuchen, das Starterfeld um weitere Vereine aufzustocken“. Am vergangenen Wochenende zeigten insgesamt 22 Mannschaften in der Witzenhäuser Sporthalle ihr Können. (zsg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.