Hütt-Cup: Heimische Teams trumpfen auf

Wurst pariert, Ivos zaubert beim Sieg

Mit Köpfchen: Kaufungens Henri Schwarz (rechts) spielt den Ball vor Gensungen/Felsbergs Maximilian Norwig. Foto: Haun

Felsberg. Besser hätte das 20. Hallenfußball-Turnier des FSC Gensungen/Felsberg aus heimischer Sicht kaum verlaufen können. Alle drei Teams aus dem Schwalm-Eder-Kreis zogen ins Halbfinale um den Hütt-Cup in Felsberg ein. Letztlich triumphierte Gastgeber FSC bei der fair geführten Veranstaltung.

Dabei gelang der Mannschaft von Trainer Uwe Herkt eine erfolgreiche Revanche. Denn im Eröffnungsspiel unterlag Gensungen/Felsberg überraschend mit 3:4 gegen die A-Jugend des SV Kaufungen. Im Endspiel trafen sich beide erneut. Durch Treffer von Zdenko Ivos, Sebastian Vollgraf und Yasin Abdela gewannen die Gastgeber mit 3:1. Starke Paraden bot dabei Schlussmann Pascal Wurst. Den dritten Platz sicherte sich die SG Uttershausen/Lendorf mit 7:6 (3:3) nach Neunmeterschießen gegen die SG Lohre/Niedervorschütz. Den Unterschied machten hier die Paraden von Torwart Mike Umbach aus.

In der Vorrunde waren die Lohrschützer in der Gruppe B das Maß aller Dinge und setzten sich vor Uttershausen/Lendorf, dem VfL Kassel und Kaufungens Senioren durch. Spannender ging es in der Gruppe A zu, wo sich der FSC lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz (+7) gegenüber der A-Jugend (+5) und dem SV Nordshausen (+4) durchsetzte. Alle Teams hatten sechs Punkte auf dem Konto, die TSG Wilhelmshöhe verlor alle Partien.

Das Turnier der Altherren gewann der FC Homberg, der im Finale mit 3:2 gegen den TSV Mengsberg siegte. Den dritten Platz sicherte sich Gensungen/Felsberg durch einen 3:0-Erfolg gegen den TSV Röhrenfurth. Beim Turnier der A-Ligisten hatte der TuS Fritzlar die Nase vorn durch ein 3:1 im Endspiel gegen den FV Binsförth. Dritter wurde der TSV Schwarzenberg (4:1 gegen Gensungen/Felsberg II). (sbx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.