Gruppenligisten im Achtelfinale bei Staufenberger Vereinen

Pokalfußball: Sitzen ist in Uschlag Pflicht

Jonas Kördel (SG Escherode/Uschlag) spielt den Ball
+
Pausierte in der vorausgegangenen Pokalrunde: Jonas Kördel (SG Escherode/Uschlag) ist wieder dabei.

Im Achtelfinale des Kasseler Fußball-Kreispokals stehen die beiden Staufenberger Teams vor ganz besonderen Herausforderungen.

Staufenberg – Die SG Escherode/Uschlag trägt zum ersten Mal ein Heimspiel unter Corona-Bedingungen aus (Anpfiff gegen den TSV Heiligenrode am Sonntag, 14.30 Uhr, Uschlag). Das bedeutet, die SG muss ein Hygienekonzept umsetzen, was aber auf dem nicht abgezäunten Platz in Uschlag schwierig sein dürfte. Die Spartenleiter aus Escherode und Uschlag haben aber ein Konzept entwickelt. Demnach wird das Gelände mit Flatterband abgegrenzt. Alle Zuschauer müssen sich am Eingang registrieren. Zudem bittet die SG darum, Sitzmöglichkeiten mitzubringen. Zum Hintergrund: Die SG muss sich – obwohl sie in Hessen spielt – nach den niedersächsischen Vorgaben richten. Und die besagen, dass bei mehr als 50 Zuschauern alle Besucher sitzen müssen. In Hessen gibt es diese Regel nicht.

Die zahlreichen Bestimmungen sind für die SG nur in Uschlag (nicht in Escherode) einzuhalten. Nur hier können sich die Mannschaften in der angrenzenden Sporthalle unter Einhaltung des Mindestabstands umziehen und duschen. Zum Sportlichen: Niklas Gerwig, Trolldenier und Loewing fallen für das Nachbarduell gegen den TSV Heiligenrode aus.

Ebenfalls einen Gruppenligisten erwartet die SG Landwehrhagen/Benterode: Sie hat bereits reichlich Erfahrung mit Heimspielen unter den besonderen Bedingungen. Gegner FSK Vollmarshausen gastiert bereits am Samstag in Benterode (16.30 Uhr). Vielleicht gibt es zumindest für das Kühne-Team eine Minimalchance auf eine Überraschung, denn im Test gegen Bezirksligist SG Werratal (0:3) war mehr drin gewesen.  

Erwartet mit Landwehrhagen/Benterode den FSK Vollmarshausen: Julian Vollmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.