1:0 gegen ManUnited: Chelsea macht Schritt Richtung Titel

+
Chelsea gewann das Spitzenspiel gegen Manchester United durch den Treffer von Eden Hazard (2.v.r.). Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea ist dem Gewinn der englischen Fußball-Meisterschaft einen großen Schritt nähergekommen.

Die Blues gewannen 1:0 (1:0) gegen Manchester United und distanzierten den Tabellendritten auf elf Punkte. Der Belgier Eden Hazard erzielte in der 38. Spielminute das entscheidende Tor.

Die Tabelle führt Chelsea fünf Spieltage vor dem Saisonende mit 76 Punkten an. Zudem haben die Londoner noch ein Nachholspiel gegen Abstiegskandidat Leicester City. Der FC Arsenal hat auf dem zweiten Rang schon zehn Punkte Rückstand. Meister Manchester City (61) liegt als Vierter hinter United sogar schon 15 Zähler zurück.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth verließ mit seinem Club Leicester City den letzten Tabellenplatz. Der Aufsteiger gewann überraschend 2:0 (1:0) gegen Swansea City. Die Treffer erzielten Leonardo Ulloa (15.) und Andy King (89.). Mit 28 Zählern bleibt Leicester aber weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Ein Erfolgserlebnis feierte auch Philipp Wollscheid. Mit Stoke City gewann der Innenverteidiger 2:1 (0:1) gegen den FC Southampton. Mame Diouf (47.) und Charlie Adam (84.) trafen für die Potters. Morgan Schneiderlin (22.) hatte Southampton in Führung gebracht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.