22. Spieltag der 2. Bundesliga

Hannover patzt, Fortuna setzt Negativserie fort

+
Duell ohne Sieger: Christoph Hemlein (l.) und Arminia Bielefeld entführen einen Punkt aus Hannover (r. Miiko Albornoz).

Hannover/ Düsseldorf - Kein Heimsieg in den Samstags-Partien des 22. Spieltags der 2. Liga: Hannover 96 teilt die Punkte mit Arminia Bielefeld. Düsseldorf gewinnt erneut nicht.

Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 hatten zu Karneval in der 2. Fußball-Bundesliga wenig zu lachen. Die Rheinländer blieben mitten in den jecken Tagen in ihrer Frohsinns-Hochburg bei der trostlosen Nullnummer gegen den 1. FC Heidenheim zum neunten Mal in Serie ohne Sieg und müssen dadurch den Sturz ins untere Tabellendrittel fürchten. Im Aufstiegsrennen strauchelte der Erstliga-Absteiger und Tabellenzweite Hannover 96 beim 2:2 (1:2) gegen den Abstiegskandidaten Arminia Bielefeld und ließ dadurch die Chance zum Sprung an die Tabellenspitze ungenutzt.

In Düsseldorf hätten sich die teilweise in Kostümen erschienenen Besucher besser für einen Besuch der vielen Feiern in Düsseldorfs naher Altstadt entschieden. Beide Teams boten eine Begegnung auf unterem Zweitliga-Niveau. Sowohl auf Düsseldorfer als auch auf Heidenheimer Seite waren die Bemühungen um einen Spielaufbau von vielen Fehlpässen und wenig Risikobereitschaft geprägt. Entsprechend waren zwingende Torchancen hüben wie drüben Mangelware. Heidenheim, das in seinen sechs vergangenen Spielen auch nur einen Sieg feierte, tritt beim Kampf um Anschluss an die Aufstiegszone auf der Stelle.

Hannover blieb gegen Bielefeld den Nachweis seiner Aufstiegsambitionen weitgehend schuldig und hat nun Union Berlin (am Freitag 2:0 gegen 1860 München) mit nur noch einem Punkt Vorsprung im Nacken. Bielefeld ging vor 36.700 Zuschauern sogar durch Christoph Hemlein (28.) und Fabian Klos (45.+2, Foulelfmeter) zweimal in Führung. Die Gastgeber glichen jedoch durch Martin Harnik (37., Foulelfmeter) und Salif Sané (57.) zweimal aus. Bielefeld steckt trotz des achtbaren Punktgewinns nach nur einem Sieg aus den letzten sieben Spielen auf Platz 15 weiter tief im Abstiegskampf. Die Konkurrenten hinter den Ostwestfalen haben nur einen Zähler, aber auch noch ein Spiel weniger.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.